Geisenheim

      Geisenheim wurde 772 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte seit dem Mittelalter zum Erzbistum Mainz und später zum Herzogtum Nassau, zum Königreich Preußen und zum Land Hessen. Seit 1864 besitzt Geisenheim Stadtrechte.

      Die Katholische Pfarrkirche Heilig Kreuz mit neugotischer Doppelturmfassade aus dem 19. Jahrhundert, Langhaus und Chor aus dem Anfang des 16. Jahrhunderts, bedeutenden Grabmälern und reicher Innenausstattung wird auch Rheingauer Dom genannt.



      Gesamtansicht mit Blick auf den Rheingauer Dom, Katholische Pfarrkirche Heilig Kreuz
      Stahlstich - Mueller/Richter - Darmstadt 1860


      Quelle: wikipedia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andicz“ ()

    -