BEANTWORTET: Unbekannte Provinzialrömer II

    BEANTWORTET: Unbekannte Provinzialrömer II

    Hier habe ich noch einen wiedergefunden.
    Er wurde damals als eine Provinzialmünze des Caracalla angeboten.
    Mehr Informationen gab es zu dieser recht mitgenommenen Münze leider nicht...



    Durchmesser: 18,5 mm
    Gewicht: 3,83 g

    Any ideas?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „justus“ ()

    Eine genauere Bestimmung dürfte bei dieser markanten Rückseite kein Problem darstellen: ;)

    Caracalla (198-217)
    AE18, Markianopolis, Moesia Inferior.
    Av. PIOC AUGO ANTWNINOC / Belorbeerter Kopf des Caracalla n. r.
    Rv. MARKIANOPOLEITWN, schlangenumwundener Stab des Aesculapius.
    Durchmesser: 18,5 mm. Gewicht: 3,83 g.
    Ref. Varbanov 911 var. (Av. Legende).

    wildwinds.com/coins/ric/caraca…olis_Varbanov_0911var.jpg
    mit freundlichem Gruß

    IVSTVS
    ____________________
    Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.

    Tube schrieb:

    Stimmt eigentlich aber wieso Markianopolis wenn Hadrianopolis drauf steht? ;)
    Na das trifft sich ja gut, Tube. Da kannst du uns ja auch gleich die entsprechende Referenz nennen. Varbanov usw. ? :lach
    mit freundlichem Gruß

    IVSTVS
    ____________________
    Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
    Hab' fast 'ne ganze Stunde lang alles an Suchmaschinen abgeklappert, die ich kenne. Ergebnis: Null. Diese Rückseite mit dem Schlangenstab des Aeskulap ist nur für "Markianopolis, Moesia Inferior" und "Trajanopolis, Thrace", wie's scheint. Aber die Tasache, dass dieses Revers in mehreren Städten geprägt wurde bedeutet, dass es doch eine etwas gängigere Thematik sein könnte.
    mit freundlichem Gruß

    IVSTVS
    ____________________
    Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
-