Maktun - Anwendung für Numismatiker

  • Maktun ist eine kostenlose (ja, und es gibt auch keine Werbung) Anwendung für Numismatiker.

    Maktun kann etwa 200.000 Arten von Münzen anhand eines Fotos von einem Handy erkennen. Sie machen einfach Fotos von beiden Seiten und Maktun findet die Münze im Katalog. Die Anwendung funktioniert sehr gut mit fast jeder Münze der letzten 300-400 Jahre. Bei älteren Münzen kann die Anwendung falsch sein. Sie sind unabhängig im Maktun-Katalog und ohne Fotos zu finden.

    Der Katalog enthält die detailliertesten Informationen zu jeder Münze, die wir online sammeln konnten.Mit der Anwendung können Sie Ihre Sammlung, Listen zum Tausch, Verkauf, Kauf usw. verwalten. Es ist wichtig, dass Maktun sich an Münzen und Fotos aus Ihrer Sammlung erinnert.

    Sie können Münzen mit Freunden teilen, die Kosten der Münzen herausfinden und den neuen Münzen folgen.Wir planen, in Zukunft kostenpflichtige Funktionen hinzuzufügen – das Hochladen einer Sammlung, das Verkaufen und Tauschen von Münzen usw. Nichts von der aktuellen Funktionalität wird plötzlich bezahlt, es ist 100%. Wir brauchen wirklich Rückmeldungen von Numismatikern. Bitte schreiben Sie, was Sie über die Anwendung denken, wenn Sie Zeit haben, sie zu installieren und auszuprobieren. Auch negative Bewertungen werden benötigt. Ohne sie können wir nicht besser werden. Aber wir freuen uns, wenn Ihnen die Anwendung gefällt und Sie unsere regelmäßigen Benutzer werden.

    Suchen Sie einfach im AppStore oder PlayMarket - "Maktun".

    In letzter Zeit ist Maktun eine nützliche Anwendung nicht nur für Numismatiker, sondern auch für Bonisten. Sie können Informationen über 120.000 Banknotenarten erkennen und lernen. Alle Funktionen, die für Münzen gelten, funktionieren auch mit Banknoten.

  • Ich habe die App mal ausprobiert. Angefangen mit zwei Münzen Altdeutschland Mitte 19.Jhd. - beide Male Fehlanzeige. Dann einige Versuche mit modernen Weltmünzen des 20. Jhd. - das hat funktioniert. Die Aussage also, Münzen der letzten 300-400 Jahre seien erfasst, erscheint da etwas vollmundig. Aber kann ja noch werden. Die Idee ist grundsätzlich nicht schlecht.
    Gruß ischbierra

  • "Angefangen mit zwei Münzen Altdeutschland Mitte 19.Jhd. - beide Male Fehlanzeige"

    Die automatische Erkennung hängt von vielen technischen Faktoren (z. B. Licht, Kamera, Fokus usw) sowie vom Zustand der Münze (Qualität, Zustand, Defekte, Oxidation usw) ab.
    Zum Beispiel: im forum https://www.numismatikforum.de/ erzählte ein Benutzer eine geschichte, wie er mit Maktun die Münzen der kaiserzeit (Deutschen Kaiserreichs) erkannte und war mit dem ergebnis sehr zufrieden.
    Als letzten Ausweg, wenn Sie Pech haben und das neuronale Netzwerk der Anwendung Ihre Münzen nicht erkennen konnte, können Sie sich an den technischen Support (das sind wir, guten Tag) der Anwendung wenden. Wir versuchen Ihnen mit aller Verantwortung und Aufmerksamkeit zu helfen. Vielleicht sind die fraglichen Münzen bereits in der Maktun-Datenbank und wir müssen Ihnen nur Links zu diesen Münzen schicken, oder vielleicht sprechen wir über aristokratische Münzen, die, wenn sie nicht einzigartig sind, nicht oft gefunden werden.

  • Hallo!
    Wir versuchen Maktun in vielen verschiedenen Bereichen zu verbessern. Zum Beispiel haben wir kürzlich den Bereich der deutschen Münzen verbessert.
    Wir haben unsere internen Kommunikationsprozesse neu strukturiert und wenn Sie einige Ideen oder Vorschläge haben, bin ich offen für eine Diskussion.

  • Liebe Sammler und Nutzer von Maktun!

    Wir freuen uns, Ihnen tolle Neuigkeiten mitzuteilen. Unser Team hat die Analyse des Münzkatalogs von Kurt Jaeger (Die deutschen Münzen seit 1871) abgeschlossen und die Datenbank erheblich verbessert. Jetzt können Sie alle Münzen mit dem Numismatikcode J#... finden.

    Diese Änderungen werden Ihre Münzsuche effizienter und bequemer machen. Es wird Ihnen das Sammeln von Münzen erheblich erleichtern.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Vergessen Sie nicht, uns Ihre Erfahrungen und Ihr Feedback mitzuteilen. Wir sind jederzeit bereit, Ihre Wünsche zu berücksichtigen und unsere Anwendung weiter zu verbessern.

  • Hallo,
    die App ist ja immer noch im Werden. Trotzdem wäre es schön, wenn man nicht nur sammelt, sondern auch mal kontrolliert. Ich habe den Eindruck, jeder kann seine Stücke in den Katalog einstellen und dann wird es unübersichtlich. Ich habe mal ein paar Stichproben bei den mittelalterlichen Orientalen gemacht. Da sind dann zB alle möglichen Nominale aufgefüht in diversen Stückelungen und Bezeichnungen. Da könnte man manches zusammenfassen. Da sind Stücke falsch zugeordnet, zB stehen bei den Abassiden Stücke die keine Abassiden sind. Oder bei den Byzantinern stehen Arabobyzantiner, die eher bei den Omayyaden stehen müßten usw. Vielleichr kann ein Kundiger da mal Ordnung hineinbringen bei den Bildern und Texten. Ansonsten finde ich die App dennoch recht hilfreich. Viel Erfolg weiterhin.
    Gruß ischbierra

  • Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir bringen nach und nach alle Abschnitte in Ordnung. Die Benutzer können uns dabei helfen. Unter der Beschreibung jeder Münze befindet sich die Schaltfläche "Korrekturen vorschlagen“. Dort kann man den Typ der Korrektur angeben und zum besseren Verständnis der Korrektur einen Kommentar hinterlassen.

    Vielleicht kennen Sie einen guten Katalog abbasidischer Münzen? Das würde uns sehr helfen und unsere Arbeit beschleunigen.

  • Liebe Sammler!

    Wir möchten erstaunliche Neuigkeiten mit Ihnen teilen. Bald erscheint eine neue Version von Maktun mit vielen lang erwarteten Funktionen und Verbesserungen!

    In Erwartung dieses Ereignisses arbeiten wir weiterhin aktiv an unserem Münzkatalog. Wir haben kürzlich eine gründliche Überprüfung der deutschen Münzen anhand des Katalogs von Kurt Jaeger (Die deutschen Münzen seit 1871. 27. Auflage) durchgeführt und auch italienische Münzen anhand des Gigante-Katalogs (Gigante 2023. 31. Auflage) untersucht.
    Wir vertiefen uns derzeit in die Welt der französischen Münzen und stützen uns dabei auf den Katalog von Victor Gadoury (Monnaies françaises 1789-2023. 26. Auflage), um Ihnen noch mehr wertvolle Informationen zu bieten.

    Besondere Aufmerksamkeit widmen wir dem Segment der Münzen der deutschen Staaten. Wir haben vor, den Inhalt in naher Zukunft erheblich zu verbessern, damit Sie die größtmögliche Freude am Studium und Sammeln von Münzen aus dieser Zeit haben.

    Bleiben Sie auf dem Laufenden und verpassen Sie nicht die Veröffentlichung einer neuen Version unserer Anwendung!

  • Wir sind stolz, ein großes Update der Maktun-Anwendung bekannt zu geben! Wir haben Ihnen, liebe Sammler, zugehört und sind jetzt bereit, Ihnen neue Funktionen vorzustellen, die das Sammeln noch unterhaltsamer und bequemer machen.

    Das Update enthält die folgenden Funktionen:
    🌟 Verwaltung von persönlichen Sammlungen. Jetzt können Sie nicht nur Standard-, sondern auch Ihre eigenen thematischen Sammlungen direkt in der Maktun-Anwendung erstellen und verwalten. Fügen Sie ihnen Münzen oder Banknoten hinzu, verfolgen Sie Ihre Anschaffungen und teilen Sie Ihre einzigartigen Schätze mit der ganzen Welt!

    💼 Export von Daten in verschiedenen Formaten. Exportieren Sie Ihre Sammlungsdaten in verschiedenen Formaten wie PDF, XLS oder CSV. Jetzt können Sie Ihre wertvollen Münz- und Banknoteninformationen auf Ihrem Gerät speichern oder mit Freunden und Gleichgesinnten teilen.

    ☁️ Sichere Datenspeicherung in der Cloud. Machen Sie sich keine Sorgen um die Sicherheit Ihrer Daten! Maktun bietet die Möglichkeit, Sicherungskopien Ihrer Sammlungsdaten in der Cloud zu speichern und so jederzeit Sicherheit und Verfügbarkeit zu gewährleisten.

    📊 Statistikberechnung. Erforschen Sie einzigartige Statistiken über Ihre Sammlung! Sehen Sie sich die Anzahl der Münzen, Banknoten, Länder und Nennwerte an und finden Sie sogar eine Weltkarte, die den Umfang Ihrer Sammlung zeigt.

  • Guten Tag. Einen Monat nach dem großen Update veröffentlichten wir einen kleinen Patch.
    - Wir haben die Beschreibung der Phrasen und Schaltflächen in Maktun verbessert.
    - Das Exportzeichen wurde in das Menü verschoben, damit Benutzer es leichter finden können.
    - Wir haben die Instruktionen überarbeitet und aktualisiert, um die neuesten Updates zu berücksichtigen.
    - Neue Währungen - Peruanischer Sol und Schweizer Franken - hinzugefügt.
    - Und wir haben auch die Möglichkeit der automatischen Übersetzung hinzugefügt. Jetzt gibt es immer eine Schaltfläche für die automatische Übersetzung unter dem Feld "Beschreibung". Benutzer können auf diese Schaltfläche klicken, wenn sie die Beschreibung des Objekts nicht in ihrer Sprache sehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!