Königreich Armenien

      Ich möchte hier einmal die Zeitfolge der armenischen Herrscher durchbrechen und greife noch einmal auf Hetoum I. (1226-1269) zurück. Seine Regierungszeit war ja die längste innerhalb der Rupeniden-Dynastie, und er hatte sich mit mächtigen Nachbarn zu
      arrangieren. Erwähnt wurden bereits die Reisen an den Hof der Mongolen zwischen 1247 und 1255, denen er in dieser Zeit als Vasall verpflichtet war.
      In den beiden Jahrzehnten davor dagegen hatte Hetoum sich mit den Herrschern der Rum-Seldschuken auseinanderzusetzen, deren Reich in dieser Phase seine größte Machtentfaltung erlebte. Bereits kurz nach 1220 hatte Armenien die Oberhoheit des Seldschuken-Sultans Ala al-Din Kayqubad bin Kayka'us (1220-1237) anerkennen müssen. Als unter dessen Sohn und Nachfolger Ghiyath al-Din Kaykhusraw II. bin Kayqubad (1237-1246) um 1243 der Mongolenangriff auf Rum drohte, wurde Hetoum nach Kayseri (ehemals Kaisareia / Caesarea) zitiert und als Verbündeter verpflichtet 1400 Lanzen zu stellen. Hetoum sagte zwar zu, stand aber bereits in Verhandlungen mit den Mongolen und hielt seine Krieger zurück, als es 1243 zur Schlacht bei Köse Dag kam.
      Die Rum-Seldschuken erlitten eine vernichtende Niederlage, ihre Elite fiel, Kayseri wurde geplündert. Dem Sultan nebst Harem und Kriegskasse gelang jedoch die Flucht, und Konya (ehemals Ikónion / Iconium) blieb ihm als Hauptstadt.

      Im oben geschilderten Zeitraum entstand unter den gegebenen Umständen in Armenien eine interessante Gruppe von Prägungen, die sog. bilingualen Trams. Sie wurden in Sis geprägt und zeigen auf einer Seite den König zu Pferd mit armenischer Umschrift, auf der anderen wird der Sultan der Rum-Seldschuken genannt. Die Prägungen unter Kayqubad sind undatiert, die unter Kaykhusraw II. sind ab 1237 fortlaufend datiert und enden mit dem Jahr 1246, dem Sterbejahr des Sultans. Ich stelle hier beide Typen vor, denen ich jeweils einen Dirhem der beiden Seldschuken-Sultane an die Seite stelle, die in den oben genannten Städten - Kayseri bzw. Konya - geprägt wurden.


      Bild 1

      Hetoum I the Great, Armenians of Cilicia and Kay-Qubadh I, Seljuqs of Rum, no mint no date, AR tram, 23 mm, 2.88 g, Nercessian 319 var., Album 1214
      Av. King Hetoum on horseback, holding royal scepter capped with fleur-de-lis. Cross in field.
      ՀԵԹՈՒՄ ԹԱԳԱՒՈՐ ՀԱՅՈՑ - Hetowm Tagawor Hayots. Hetoum King of Armenians
      Rv. "Es-sultan'ül muazzam Ala ed-din Keykubad bin Keyhüsrev"

      Seljuqs of Rum, Kay-Qubadh I, AR Dirhem AH 617, Kayseri, citing caliph al-Nasir, 2,91 g, 22,5 mm, Album 1211
      Av. "El-imam el-Nasır lidinillah emir'ül müminin. Sene 617."
      Rv. "Essultan'ül muazzam Keykubad bin Keyhüsrev. Duribe haza el-dirhem bi-Kayseri"

      Bild 2

      Hetoum I the Great, Armenians of Cilicia and Kay-Khusraw II, Seljuqs of Rum, Sis mint, 637 AH, AR tram, 24 mm, 2,89 gm, Nercessian 323, Album 1214 (overstruck on Kayqubad legend).
      Av. King Hetoum on horseback, holding royal scepter capped with fleur-de-lis. Cross and crescent in field.
      ՀԵԹՈՒՄ ԹԱԳԱՒՈՐ ՀԱՅՈՑ - Hetowm Tagawor Hayots. Hetoum King of Armenians
      Rv. "Es-sultan'ül azam gıyaseddünya veddin Keyhüsrev bin Keykubad duribe bi-Sis sene 637"

      Seljuqs of Rum, AR dirhem, Konya 643 AH, Kaykhusraw II, citing caliph al-Mustasim, 2,92 g, 23,8 mm, Album 1216.2
      Av. "Bismillahirrahmanirrahim Lailahe illallah Muhammed resulullah El-imam el-Musta'sım billah emir'ül müminin fi sene 643"

      Rv. "Es-sultan'ül azam zıllullahü fi'l alem gıyaseddünya veddin Keyhüsrev bin Keykubad kasım emir'ül müminin. Duribe haza
      el-dirhem bi-Medinet Konya"

      Die Transkription der Legenden habe ich aus "Anatolian Coins" übernommen.

      mehmeteti.150m.com/armenians/hetoum1.htm

      Gruß klaupo
      Bilder
      • 01_Hetoum_Kayqubad_b.jpg

        183,12 kB, 701×715, 153 mal angesehen
      • 02_Hetoum_Kaykhusrew_b.jpg

        194,28 kB, 720×715, 143 mal angesehen
      Interessanter Beitrag, klaupo. Münzen der Seldschuken erwecken mein Interesse nicht erst, seit ich den neuen Film "Medicus" gesehen habe, in welchem die Seldschuken die alte persische Stadt Isfahan erobern. :thumbsup:
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
    -