Die 1 Cent Münzen der Vereinigten Staaten von 1909 bis heute

      Die 1 Cent Münzen der Vereinigten Staaten von 1909 bis heute

      Hallo zusammen :)


      Heute will ich euch die 1 Cent Stücke der Vereinigten Staaten ab 1909 etwas näher bringen...

      Zunächst will erklärt werden warum genau ab 1909, der Grund ist, hier gab es Mitte des Jahres die Umstellung auf die sogenannten "Lincoln-Cents".
      Sie lösten dies Art von Cent-Stücken ab, die als "Indian-Head" bekannt waren. Sie stellen die Freiheitsgöttin Liberty dar (auf deutsch Libertas), welche wie viele Andere aus der römischen Mythologie stammt, nur hier einen Indianerkopfschnuck trägt.

      porttrait indian.JPG reverse indian.JPG

      Die neuen Cent Stücke wurden anlässlich des 100. Geburtstags des ermordeten Präsidenten Abraham Lincoln ausgegeben. Lincoln wurde am 12. Februar 1809 bei Hodgenville, Hardin County geboren und starb am 15. April 1865 in Washington, D.C.. Er amtiere als Präsident von 1861 bis 1865 als 16. Präsident der Vereinigten Staaten und war damals eine sehr wichtige Person. Er, als Slavereigegner bewirkte es insgesamt elf Staaten aus der Union austreten zu lassen, die noch Sklaven hielten und führte die USA siegreich durch den damals entstandenen Sezessionskrieg gegen die Südstaaten. Unter seiner Regierung schlug das Land den Weg zum zentral regierten, modernen Industriestaat ein und schuf so die Basis für seinen Aufstieg zur Weltmacht im 20. Jahrhundert.

      llincoln.jpg
      Täglich grüßt das Erdnussbier...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Erdnussbier“ ()

      Die Münzen selbst wurden von Victor David Brenner (June 12, 1871 – April 5, 1924) entworfen und zeigt auf der Portrait-Seite die Büste von Lincoln, sowie auf der Rückseite das Nominal mit zwei Weizenähren. Diese Weizenähren waren damals der Inbegriff für den Wohlstand und die Zufriedenheit in den USA, weshalb sie wie so oft in der Weltgeschichte auf einer Münze abgebildet wurden und auch der Münze ihren Namen gaben, Wheat-Cent. Unten auf dieser Seite standen auch noch die Initialien von ihm, wurden jedoch noch im selben Jahr wieder abgeschafft und erst 1918 wieder ganz klein unter das Portrait von Lincoln aufgenommen. Das diese Initalien auf der Rückseite nur für eine so kurze Zeit verwendet wurden, erklärt auch warum man z.B. die Cent-Stücke aus San Francisco von dieser Zeit nicht unter 600$ bekommt :love:

      porttrait 1.JPG reverse 1.JPG lincoln vdb.JPG
      (entschuldigt bitte das geklaute V.D.B Bild, so viele Dollars hatte ich leider noch nicht bei mir rumliegen :D )

      *** Bessere Bilder ganz unten, kann leider nur 5 pro Beitrag reinklatschen :pinch: ***

      Die Münzen werden bis heute in ingesamt drei Münzstätten der USA geprägt, nähmlich San Francisco an der Westküste, Denver im Herzen Amerikas und Philadelphia an der Ostküste. Im Laufe ihrer bis heute anhaltenden Geschichte wurde war manchmal nur in zwei oder einer Prägestäte produziert, aber seit längerem ist es so, dass in Denver und Philadelphia die Umlaufmünzen geprägt werden und in SF ausschließlich die Proof-Stücke.

      Als Münzzeichen direkt unter dem Datum gibt es:

      Denver = D

      San Francisco = S

      Philadelpia = (kein Münzzeichen)

      muenz-board.com/Attachment/423…ce94d39b2e5e066eae7e14df7
      Täglich grüßt das Erdnussbier...

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Erdnussbier“ ()

      So, dass erste Jahr ist dann schonmal geschafft :thumbsup:

      Spaß bei Seite, lane Zeit blieb es dann bei den Cent-Stcken relativ ruhig, ohne Nennenswerte Ereignisse, bis 1943...

      Mit dem Eintritt der USA in den zweiten Weltkrieg brauchte man unter anderem imense Mengen an Kupfer, um Patronen und Granantenhülsen aller Art herzustellen. Sie wurden aus dem selben Material wie die Cent-Stücke gefertigt, nähmlich aus 95% kupferhaltiger Zinnbronze. So wurde veranlasst die Münzen nun aus einfachem Stahl herzustellen, welche verzinkt wurden. Das Gewicht verringerte sich von 3.11 Gramm auf 2.7g , jedoch blieben restliche Maße wie Durchmesser (19.05mm) und Dicke (1.55 mm) gleich.

      porttrait steel.JPG reverse steel.JPG

      Bereits 1944 hatte die amerikanische Wirtschaft wieder genügend Kupfer für beide Produkte und so wurde wieder auf die alte Zusammensetzung umgestiegen. Außerdem gab es auch Probleme, weil die nun silbrige Farbe leicht mit den 10ern, den Dimes in Amerika verwechselt wurden...


      Machen wir bei 1959 weiter, der 150. Geburtstag von Lincoln steht bevor, ein guter Grund um die Rückseite zu modernisieren.
      Ab diesem Jahr finden wir das Lincoln Memorial auf der neu gestalteten Rückseite. Das Memorial ist ein Ort um den Taten von seinem Namensgeber zu Gedenken, welches 1925 fertiggestellt wurde und sich in Washington D.C. befindet.


      proof re.JPG memorial.JPG


      Dann haben wir wieder eine längere Pause und beginnen wieder beim Material, diesmal aber im Jahre 1982. Dank explodierender Kupferpreise gab es ein kleines Problem mit den Cents, das Material, dass in ihnen steckte war auf einmal mehr wert, als das Nominal, welches draufstand. So wurde beschlossen sie nun aus kupferplatiertem Zinn herzustellen. Diese Maßnahme senkte den Materialwert wieder unter einen Cent. Das Gewicht veringerte sich hierbei auf 2.5 Gramm, welches auch heute noch das Maß der Dinge ist.
      Jetzt mag man sich fragen, was aus den ganzen höherwertigen Cent-Stücken geworden ist, denn jeder weiß, der Kupferpreis liegt heutzutage auch noch enorm hoch. Die Antwort ist, diese Münzen sind zum einen leider auch zum Schrotthändler gegangen, zum Glück aber nur sehr wenige, denn die Kupfercents sind eine beliebte und sichere Kapitalanlage. Sprich sie werden gehortet und wenn der Kupferreis steigt vermehrt sich das Geld. Und selbst wenn der Kupferpreis abstürzen würde, hat man immer noch das Geld, welches vorne draufsteht ;) .
      Täglich grüßt das Erdnussbier...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Erdnussbier“ ()

      Springen wir ins Jahr 2009, wer hätte es geahnt, aber hier wurde feierlich der 200. Geburtstag von Abraham Lincoln zelebriert und damit gleich eine vierteilige Serie von ihm auf die Cent-Münzen geprägt.

      -Die erste Münze bezieht sich auf die ländliche und sehr einfache Kindheit Lincolns in Kentucky.

      -Die zweite auf seine geistliche Reifungsphase in Indiana.

      -Die dritte auf sein Berufsleben und das Interesse an Politik in Illinois

      -Und die vierte und letzte auf seine Präsidentschaft in Washington D.C.

      kentucky2.jpgindiana2.jpgillinois2.jpgdccc2.jpg
      (Auch diese Bilder sind geklaut, bei der nächsten Münzenbestellung werden dies vier aber sicherlich dabei sein ;) )


      Da ein ganzes Jahr lang ausschließlich diese vier Motive geprägt wurde, wurde auch anschließend ab 2010 ein neues Rückseiten-Motiv eingeführt.
      Es trägt den Namen Union-Shield und stellt dar, Zitat:

      "Das Gesetz sah vor, dass das Rückseitenmotiv sinnbildlich für Lincolns Erhaltung der Vereinigten Staaten als geeinte Nation stehen soll.
      Als Motiv gewählt wurde ein Wappenschild mit 13 Streifen (die 13 Gründungsstaaten der USA symbolisierend) und dem Motto „E Pluribus Unum“, wobei die Wertangabe in einer darüberliegenden Schriftrolle steht."

      shield.JPG
      Täglich grüßt das Erdnussbier...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Erdnussbier“ ()

      Halleluja, Erdnuss. Da hast du aber ganz schön zugeschlagen. Sehr informativ auch für einen "ÖME! wie mich. Danke für diesen interessanten Beitrag !
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.

      Andicz schrieb:

      Ich bin über alle Maßen begeistert! Großes Kino!
      Genau diese Beiträge braucht dieses Forum um mehr zu sein als "nur" ein Römer-Forum!
      Vielen Dank für die tolle Zusammenstellung, Sir Erdnussbier. Und gerne mehr solcher informativen Beiträge.

      Triple :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Zuviel der Ehre =)

      Tube schrieb:

      Hat die USA nicht auch 5 Cent, 10 Cent..... :D

      Oha, von denen weiß ich allerdings bisher nur, dass sie existieren :tongue:

      Ma schaun ob es eine Fortsetzung geben wird :thumbup:

      Grüße Erdnussbier
      Täglich grüßt das Erdnussbier...

      Die 1 Cent Münzen der Vereinigten Staaten

      Zu den 5 Cent Münzen hab ich mal einen Interessanten Beitrag, von 1883 bis 1912 wurde der Liberty Head Nickel geprägt, ein Stück zu 5 Cent mit römischer V, in der Münzstätte Philadelphia wurden jedoch 1913 noch einige geprägt, bisher sind 5 Stück bekannt, 1 Stück wurde 2005 für 4,15 Mill. US-Dollar verkauft.
      Gruß numis68
    -