vergoldete 2 euro muenze?!

      vergoldete 2 euro muenze?!

      Hallo...ich hab eine 2 euro muenze von 2007 mit der moltebeere hinten drauf....sie ist komplett goldfarben....ich hab bis.jtzt nichts weiter zu der muenze gefunden...eine sonderpraegung?! Vielen dank fuers antworten :))
      ?!? Schon direkt wieder weg, oder was heißt unregistriert?
      Naja, ohne Fotos wird dir leider keiner weiterhelfen können!

      VG

      EDIT: Unregistriert heißt wahrscheinlich einfach, dass du deine Anmeldungsbestätigung noch nicht bestätigt hast?!

      Und ein herzliches Willkommen hinterher :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andicz“ ()

      Kein Problem, das Limit für die Bildgrößen ist auch etwas klein, aber wenn man es mal raus hat ... ;)

      Also, ich bin kein Experte für Euromünzen – genauer gesagt hab ich keinen Schimmer :)
      Aber ich denke, es wird sich jemand finden, der dir was dazu sagen kann.

      Kürzlich hatten wir eine Anfrage, bei der ein 10 Cent Stück eine silberne Seite hatte.
      Dies stellte sich dann aber als angemalt raus. Kannst du das ausschließen? Oder sieht die
      Münze irgendwie bearbeitet oder verändert aus?
      Vergoldete 2-Euro-Münzen werden im Münzhandel recht häufig angeboten. Preis ca. 5,00 - 6,00 Euro. Ob dies hier der Fall ist, kann man nur sagen, wenn man die Münze in der Hand hat. Die zweite Möglichkeit, nämlich dass hier beim äußeren Ring keine Kupfer-Nickel-Legierung, sondern wie innen, eine Nickel-Messing-Legierung verwendet wurde, halte ich für nicht wahrscheinlich. Aber ich bin kein Euro-Spezialist !
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
      Mein Tipp*ja eigentlich justus seiner :love: * :
      Zuerst eine ganz "normale" Umlaufmünze galvanisch vernickelt um einen guten Untergrund liefern zu können. Dann einfach galvanisch vergoldet (und keine Angst das Gold darauf wird die 2 Euro-Münze um ca. 1 ¢ aufwerten. :D

      Ich glaub wenn die so aussieht kann man damit nicht mal mehr zahlen, da se eben manipuliert wurde. :S

      Was zumindest bestätigen/wiederlegen könnte ob wie justus meint ein anderes Prägematerial im Spiel ist, würde mir das Gewicht (genau, sprich am besten 0.01 g genau) helfen und hau am besten noch einen möglichst genauen Durchmesser mit bei. :tongue:

      Viele Grüße Erdnussbier
      Täglich grüßt das Erdnussbier...

      blackrose0306 schrieb:

      .... also scheint bis jetzt niemand von dieser praegung gehoert zu haben oder so?!
      Jetz bin ich verwirrt :rolleyes: ! Warst du etwa die ganze Zeit davon ausgegangen, dass dies eine gewollte Prägung ist ?(. Für mich ist das (bisher)ein vergoldeter finnischer Zwickel und nicht mehr ;)
      Wenn ich jetz nen Aussetzer habe versuch mir bitte nochmal zu erklären was du genau meinst...


      Okay, um das mit dem Gewicht herauszufinden, kannst du einfach mal freundlich bei deinem Apotheker des Vertrauens nachfragen. Wenns eine Münze ist wiegen die das aus :D

      Herzliche Grüße Erdnussbier
      Täglich grüßt das Erdnussbier...
      Vllt habe ich als absoluter laie das falsche wort dafuer benutzt, was ich letztendlich meine haha....ich wollte lediglich wissen ob jemand weiss ob es diese muenze als geschenkartikel im laden gibt....ooooder ob es vllt einfach ein fehler in der produktion ist wie ja wohl angedeutet war, sollte der aeussere ring auch aus einer messinglegierung ...sowas waere kennern wohl eher bekannt als mir :) ....mich hat jemand drauf aufmerksam gemacht dass ich sie besser behalten soll und ein bissl rumrecherchieren ob sie nicht vllt doch etwas eher besonderes ist...
      Ich hoffe jetzt wurde verstanden was ich damit meine...ich hab mich nie weiter mit muenzen befasst ausser dass ich traurig drum bin dass das geld so durch die finger rinnt :huh:
      Achsoooo :pinch:

      Na, ich glaube wenn man die Münze irgendwo so kaufen konnte/geschenkt bekommen hat, wurde sie auch nachträglich vergoldet.
      (Kann man theoretisch auch einfach mit den richtigen Chemikalien privat zu Hause machen)

      Und an ein anderes Material bei der Prägung will ich auch nicht so recht glauben (wenn ich ein Apotheker-Gewicht bekomme, lasse ich mich hier auch noch belehren).
      Aber beschwören möchte ich hier nichts, ich habe mich ehrlich gesagt noch nie mit Euro-Fehlprägungen beschäftigt :lach

      Um letzte Zweifel auszuräumen, kannst du auch gerne noch mal hier nachfragen: numismatikforum.de/

      Auch wenn ich beinahe ein Erdnussbier drauf wette, dass dir dort das gleiche gesagt wird :S

      Trotzdem, viele Grüße Erdnussbier :tongue:
      Täglich grüßt das Erdnussbier...
      Hallo!

      Hab grad deine Frage entdeckt, da ich auch schon seit längerer Zeit so eine Münze zu Hause rumliegen habe, aber auch keine Infos darüber
      gefunden habe.
      Arbeite auf der Bank und hab die Münze aus unserer Münzzählmaschine rausgefischt.

      Aber so wie ich das lese ist die Münze ja nichts besonderes..
      Hätte gedacht, die hat bestimmt einen Wert bei Sammlern. :)

      Lg Tanja

      Tanja1002 schrieb:

      Hallo!

      Hab grad deine Frage entdeckt, da ich auch schon seit längerer Zeit so eine Münze zu Hause rumliegen habe, aber auch keine Infos darüber
      gefunden habe.
      Arbeite auf der Bank und hab die Münze aus unserer Münzzählmaschine rausgefischt.

      Aber so wie ich das lese ist die Münze ja nichts besonderes..
      Hätte gedacht, die hat bestimmt einen Wert bei Sammlern. :)

      Lg Tanja

      Hallo Tanja, eine aktuelle Euromünze galvanisch vergolden zu lassen ist nicht so schwer. Dadurch wird sie jedoch nicht seltener oder wertvoller, da dies jedermann machen kann. Meiner Ansicht nach eben nur eine etwas seltsame Spielerei !
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
      Hallo Tanja,

      bis vor nicht allzulanger Zeit war das vergolden von Münzen sogar strafbar. Mittlerweile ist dies Spielerei erlaubt und das wird reichlich genutzt.
      Selbst wenn man eine Münze -wie es oft so schön heißt- mit 24 Karat hartvergoldet, steigert das den Wert nicht. Im Gegenteil, eine so manipulierte Münze ist wertlos. Leider muß ich da auch Erdnussbier widersprechen. zwar könnte man den theoretischen Wert des aufgebrachten Goldes mit knapp 1 € angeben, es ist aber technisch sehr aufwendig und absolut nicht lohnend, das Gold wieder von der Münze zu trennen.
      Deshalb mein Rat: Als Glücksbringer aufheben oder weiterverschenken.
      Herzliche Grüße aus Waldeck
      Wolfgang M.
      www.Waldecker-Münzen.de
      www.Waldecker-Münzfreun.de
    -