Moesia-Nicopolis

      Antoninus III Caracalla 198-217

      AE Assarion
      VS : AV KM AVP ANTΩNINOC - Belorbeerte, drapierte, kürassierte Büste r.
      RS : NIKOΠOΛIT Π PO ICT - Hermes steht l. mit Geldbeutel und Cadoceus
      LIT :
      GE : 2,48 g
      D : 15,3 mm
      Bilder
      • image009_858x844.jpg

        89,63 kB, 858×844, 9 mal angesehen
      • image011_834x838.jpg

        76,3 kB, 834×838, 7 mal angesehen
      Antoninus III Caracalla 198-217

      AE Assarion
      VS : AV K M AV ANTΩNIN OC - Belorbeerte, drapierte, kürassierte Büste r.
      RS : NIKOΠOΛIT ΠPOC I - Dreifuß mit Schlange
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012)8-18-47-18
      GE : 2,24 g
      D : 16,6 mm
      Bilder
      • image013_902x884.jpg

        102,7 kB, 902×884, 7 mal angesehen
      • image015_891x891.jpg

        111,78 kB, 891×891, 7 mal angesehen
      Macrinus 217-218

      AE Tetrassarion
      VS : AV K OΠΠEΛ CE VH MAKPINOC - Belorbeerte, drapierte, kürassierte, Büste mit Aegis r.
      RS : VΠ AΓPIΠΠA NIKOΠO ΛITΩN ΠPO CIC Ω - Dionysos steht l. mit Traube und Zepter, zu seine Füßen springt Panter l.
      LIT : Unediert
      GE : 13,25 g
      Bilder
      • image001_1456x1456.jpg

        193,18 kB, 1.456×1.456, 8 mal angesehen
      • image003_1456x1456.jpg

        200,18 kB, 1.456×1.456, 9 mal angesehen
      Macrinus 217-218

      AE Tetrassarion
      VS : AVT KM OΠEΛΛI CEV MAKPЄINOC - Belorbeerte, kürassierte, Büste r.
      RS : VΠ CTA LONGINOV NIKOPOLITΩN PROC I - Apollo steht l. Lorbeerzweig und Bogen
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012) 8-23-7-5 AMNG 1735 Varbanov 3435
      GE : 11,74 g
      D : 27,3 mm
      Bilder
      • image005_1401x1399.jpg

        238,17 kB, 1.401×1.399, 8 mal angesehen
      • image007_1422x1384.jpg

        299,42 kB, 1.422×1.384, 6 mal angesehen
      Antoninus IV Elagabalus 218-222

      AE Tetrassarion
      VS : AVT KM AVPH ANTΩNEINOC - Belorbeerte, drapierte, kürassierte, Büste r.
      RS : VΠ NOBIOV POVFOV NIK OPOLTΩN PROC ICTPON - Tyche steht l. mit Ruder und Füllhorn, das auf Globust steht
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012) 8-26-38-16 / 8-26-38-21 AMNG - Varbanov 4080
      GE : 12,07 g
      Bilder
      • image009_1456x1456.jpg

        209,36 kB, 1.456×1.456, 10 mal angesehen
      • image011_1456x1456.jpg

        246,28 kB, 1.456×1.456, 9 mal angesehen
      Antoninus IV Elagabalus 218-222

      AE 26
      VS : AVT M AVP ANTΩNINOC - Drapierte und cürassierte Büste r. mit Strahlenkrone
      RS : VΠ NOBIOV POVFOV NIKOΠOLITΩN IC TRΩ - Dionysos steht r. mit Kantharos und Zepter
      LIT : Unediert
      GE : 11,36
      Bilder
      • image013_1392x1392.jpg

        146,03 kB, 1.392×1.392, 10 mal angesehen
      • image015_1392x1392.jpg

        216,43 kB, 1.392×1.392, 8 mal angesehen
      Antoninus IV Elagabalus 218-222

      AE Diassarion
      VS : AY K M AVP ANTΩNINOC - Drapierte, kürassierte, Büste mit Krone r.
      RS : NIKOΠOΛITΩN ΠPOCI CTPON - Stadttor
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012) Varbanov 2837
      GE : 5,13 g
      Bilder
      • image017_1120x1120.jpg

        171,3 kB, 1.120×1.120, 5 mal angesehen
      • image019_1120x1120.jpg

        165,23 kB, 1.120×1.120, 7 mal angesehen
      Gordianus III 238-244

      AE Tetrassarion
      VS : AVT K M ANT Γ OPΔIANOC AVΓ – Belorbeerte, drapierte, kürassierte, Büste r.
      RS : VΠ CAB MOΔECTOV NIKOPOLEITΩN ΠPOC IC T P O N - Asklepios steht l. mit Schlangenstab
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012) 8-36-20-2
      GE : 9,25 g
      Bilder
      • image021_1408x1408.jpg

        180,73 kB, 1.408×1.408, 8 mal angesehen
      • image023_1408x1408.jpg

        184,89 kB, 1.408×1.408, 9 mal angesehen
      Gordianus III 238-244

      AE Tetrassarion
      VS : AVT K M ANT Γ OPΔIANOC AVG - Belorbeerte, drapiert und kürassierte Büste r.
      RS : VΠ CAB MOΔECTOV NIKOΠOΛEITΩN ΠP OC ICTPON - Stadttor
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012) 8-36-46-3 AMNG 2107 Moushmov 1496
      GE : 7,89 g
      Bilder
      • image025_1488x1488.jpg

        157,76 kB, 1.488×1.488, 6 mal angesehen
      • image027_1488x1488.jpg

        227,07 kB, 1.488×1.488, 7 mal angesehen
      Gordianus III 238-244

      AE Tetrassaria
      VS : AVT KM ANTΩ ΓOPΔIANOC AVG - Belorbeerte, drapiert und kürassierte Büste r.
      RS : VΠ CAB MOΔECTOV NIKOΠOLЄI TΩN ΠPOC ICTPON - Nike steht l. mit Kranz und Palmzweig
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012) 8-36-9-1 AMNG 2055
      GE : 12,62 g
      Bilder
      • image029_1520x1520.jpg

        229,8 kB, 1.520×1.520, 8 mal angesehen
      • image031_1520x1520.jpg

        254,77 kB, 1.520×1.520, 8 mal angesehen
      Gordianus III 238-244

      AE 28,4
      VS : AVT KM ANT ΓOPΔIANOC AVΓ - Drapierte, kürassierte, Büste mit Strahlenbinde r.
      RS : VP CAB MOΔЄCTOV NI KOΠΩΛEITΩN ΠPOC I C T P O N - Nemesis l.
      LIT : Unediert
      GE : 11,38 g

      Alle Unedierte Stücke werden wohl bei der geplanten Neuauflage des Histova-Hoeft-Jekov mit aufgenommen
      Bilder
      • image033_1488x1488.jpg

        212,22 kB, 1.488×1.488, 5 mal angesehen
      • image035_1488x1488.jpg

        255,22 kB, 1.488×1.488, 8 mal angesehen
      Geta 209-212

      AE Terassarion
      LEG : Flavius Ulpianus
      VS : AVT K Π CЄ Π ΓЄTAC AVΓ - Belorbeerte, drapierte, kürassierte Büste r.
      RS : V ΦΛ OVΛΠIAN NIKOΠOΛIT ΠPOC I - Demeter steht l. mit Ähren über brennendem Altar und Fackel die von einer Schlange umwunden wird
      LIT : Histova-Hoeft-Jekov (2012) 8-22-5-1 AMNG 1661 Varbanov 3291
      GE : 10,68g

      Die Schlange ist ein Hinweis auf die Rolle, die Demeter als Heilgöttin spielt.

      Bilder
      • image001_1392x1392.jpg

        203,63 kB, 1.392×1.392, 7 mal angesehen
      • image003_1392x1392.jpg

        293,07 kB, 1.392×1.392, 8 mal angesehen
      Ich habe gestern eine kleine Provinzial-Bronze bekommen.
      Habe mich nun der Bestimmung gewidmet, da sie als „unbestimmt“ verkauft wurde.

      Liege ich da wohl richtig? Bei der Provinz habe ich keine Zweifel, allerdings bin ich bei der
      Legendenbestimmung etwas unsicher. Die Vorderseite ist leider auch nicht sehr Aufschlussreich...

      193-211 n.Chr. Septimius Severus

      AE15, Moesia, Nicopolis
      Durchmesser: 14,5-15 mm
      Gewicht: 2,77 g

      Vorderseite:
      AV KAI CEVHPOC oder AV K Λ CEVHPOC
      Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts

      Rückseite:
      NIKOΠOΛI ΠPOC ICTRO
      Adler mit angelegten Flügeln nach rechts stehend,
      Kopf nach links, Kranz im Schnabel

      Nikopolis Varbanov 2338
      oder Nikopolis Varbanov 2338v
      Bilder
      • Varbanov 2338 193-211 Septimius Severus Av.jpg

        411,47 kB, 1.181×1.181, 0 mal angesehen
      • Varbanov 2338 193-211 Septimius Severus Rv.jpg

        447,13 kB, 1.178×1.178, 0 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andicz“ ()

      Diese Exemplar hatte ich bereits im Severer-Faden untergebracht. Aber ich denke, hier macht er auch (und vielleicht mehr) Sinn.

      Da wir Macrinus ja in der Severer-Faden eingepflegt haben, zeige ich euch hier meine erste Erwerbung dieses Kaisers. Reichsrömer müssen noch etwas warten, ich habe mal mit der Provinz angefangen :)

      muenz-board.com/Attachment/662…1ba2e1b9a7b68fad08fb173f1 muenz-board.com/Attachment/662…1ba2e1b9a7b68fad08fb173f1

      217-218 n.Chr. Macrinus

      AE25-27, Moesia Inferior, Nicopolis ad Istrum
      Magistrat M. Claudius Agrippa
      Durchmesser: 25-27 mm
      Gewicht: 12,09 g

      Vorderseite:
      AY K OΠΠEΛ CEV MAKPEINOC
      Kopf mit Lorbeerkranz nach rechts

      Rückseite:
      VΠ AΓPIΠA NIKOΠOΛITΩN ΠΡOC ICT
      Harmonia (Concordia) nach links stehend, Patera und Cornucopiae haltend

      vgl. AMNG 1704


      Harmonia (griechisch Ἁρμονία) ist in der griechischen Mythologie die Göttin der Eintracht. Ihr entspricht in der römischen Mythologie die Concordia.
      Diese Bronze seines Sohnes habe ich heute bekommen. Die Schönheit der Provinzen ist unumstritten :love:

      217-218 n.Chr. Diadumenianus

      AE26-28, Moesia Inferior, Nicopolis ad Istrum
      Magistrat Statius Longinus
      Durchmesser: 26-28 mm
      Gewicht: 12,98 g

      Vorderseite:
      K M OΠEΛΛI ΔIAΔOVMENIANOC
      Drapierte und kürassierte Büste nach rechts

      Rückseite:
      VΠ CTA ΛONΓINOV NIKOΠOΛITΩN ΠPOCI
      Tyche (Euposia) nach rechts stehend, Kalathos als Kopfschmuck,
      Ruder und Cornucopiae haltend, darauf Plutos thronend

      Im Abschnitt: CTPON

      AMNG 1867v


      Ein paar Informationen zu Revers, die ich mir zusammen gesammelt habe.


      Plutos (griechisch Πλοῦτος „Reichtum“, „Fülle“; lat. Plutus), Sohn der Demeter, ist in der griechischen Mythologie zunächst die Personifizierung des Reichtums, später der Gott der aus der Erde kommenden Reichtümer, also auch der Getreidevorräte, der Erdschätze und der keimenden Pflanzen.

      Der Sage nach war Plutos der Sohn der Demeter und des Iasion. Demeter hatte sich auf Kreta bei der Hochzeit des Kadmos mit der Harmonia in den Jüngling Iasion verliebt. Sie sprachen reichlich dem Nektar zu und begaben sich dann heimlich von dem Fest weg hinaus auf ein dreimal gepflügtes Feld. Dort gab sich Demeter ihrem Liebhaber hin. Nach der Rückkehr verriet die an ihr haftende Ackererde Zeus, was geschehen war. Iasion wurde sofort nach dieser Tat von Zeus mit einem Blitz erschlagen. Weil er seine Gaben wahllos verteilt, vermuteten die Griechen, Plutos sei von Zeus geblendet worden. So soll Zeus die gerechte Verteilung erwirkt haben.


      Acheloos (griechisch Ἀχελῷος), auch Achelous und Achilaos, ist in der griechischen Mythologie die Personifikation des Flusses Acheloos.

      Acheloos gilt als der älteste und auch als der vornehmste der griechischen Flussgötter. Er ist der Sohn des Okeanos und der Tethys. Er ist in der Lage, seine Gestalt zu ändern (eine Anspielung auf den Fluss, dessen Gottheit er war und der ebenfalls seinen Verlauf immer wieder änderte). Als Flussgott ist er für den Süßwasserreichtum und die Fruchtbarkeit des Landes verantwortlich. Acheloos ist der Vater der Sirenen, der Nymphe Kallirrhoë, die mit Alkmaion verheiratet war, und der Nymphe Kastalia, welche die Quellenymphe der bedeutenden delphischen Quelle war.

      Als Acheloos sich in Deianeira, Tochter des Oineus, verliebte, kam er in Konflikt mit seinem Kontrahenten Herakles. Acheloos verwandelte sich zuerst in eine Schlange; zuletzt in einen Stier, was ihm jedoch nicht weiterhalf: Herakles brach ihm in seiner Stierform eines der Hörner ab. Um sein Horn wieder zu bekommen, musste er im Tausch ein Horn der Ziege Amaltheia hergeben, die Zeus gesäugt hatte (das später sogenannte Füllhorn). Seit dem 1. Jahrhundert v. Chr. wurde die Episode mit dem Horn auch als die Herakles'sche Korrektur des arkarnanischen Flusses umgedeutet. Plutos soll aus diesem Horn das Füllhorn hergestellt haben.


      Kalathos (griech.), der lilienförmige Arbeitskorb der griechischen Frauen, aus unterschiedlichen Materialien wie Ton, Holz, Edelmetall. Er wurde bei verschiedenen Arbeiten gebraucht. Der Kalathos hatte bei den Festen der Athene, besonders aber bei denen der Demeter eine symbolische Bedeutung als Blumenkorb der Persephone; danach auch Name eines ähnlich gestalteten Tongefäßes und des kelchförmigen Kapitells der korinthischen Säule.
      Bilder
      • AMNG 1867v 217-218 Diadumenianus Av.jpg

        403 kB, 1.181×1.181, 0 mal angesehen
      • AMNG 1867v 217-218 Diadumenianus Rv.jpg

        407,05 kB, 1.181×1.181, 0 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Andicz“ ()

    -