Aegyptus-Alexandria

      Aegyptus-Alexandria

      Alexander III der Große gründete 331 v. Chr. Alexandria an der Stelle der ägyptischen Siedlung Rachotis.


      Ptolemaios IV 221-205

      AE 37 - Alexandria
      VS : Kopf des Zeus Ammon mit Diadem r.
      RS : ΠTOΛEMΛIOY BΛΣIΛEΩΣ - Adler l. mit zurückgewandtem Kopf auf Blitzbündel; r. im Feld Füllhorn
      LIT : BMC 36 S Cop 226
      GE : 49,20

      Ptolemaios IV ließ seine Mutter und andere Angehörige ermorden. Er heiratete seine Schwester Arsinoe III
      Bilder
      • image001_1548x1548.jpg

        244,54 kB, 1.548×1.548, 21 mal angesehen
      • image003_1548x1548.jpg

        278,32 kB, 1.548×1.548, 20 mal angesehen
      Was soll ich sagen... Seit geraumer Zeit denke ich darüber nach, ein solches Stück in meine
      Sammlung aufzunehmen. Für mich sind es absolute Klassiker der Münzgeschichte – und obendrein
      wunderschön anzusehen! Vor allem der Adler auf dem Revers ist großartig.

      Und natürlich mal wieder eine kaltblütige Geschichte von wahnsinnigen Herrschern.
      Und dazu auch noch Inzest. Was 'ne Story :)

      Eine Frage:
      Theoretisch könnte man doch auch die wunderschönen Tetradrachmen römischer Herrscher
      hier zeigen, oder? Ich meine die „kleinen Dicken“ :)
      Ptolemaios VI + Ptolemaios VIII 170-164

      AE 30 - Alexandria
      VS : Kopf des Zeus Ammon mit Diadem r.
      RS : ΠTOΛEMΛIOY BΛΣIΛEΩΣ - 2 Adler ll auf Blitzbündel; l. im Feld Doppelfüllhorn
      LIT : Svonoros 1424
      GE : 25,84 g

      AE 20 - Alexandria
      VS : Kopf des Zeus Ammon mit Diadem r.
      RS : ΠTOΛEMΛIOY BΛΣIΛEΩΣ - 2 Adler l. auf Blitzbündel; l. im Feld Doppelfüllhorn
      LIT : Svonoros 1426 S Cop 311
      GE : 11,06 g

      Die zwei Adler stehen für die gemeinsame Regierung von Ptolemaios VI und seinem jüngeren Bruder Ptolemaios VIII. Im Jahre 164 wurde Ptolemaios VI von seinem jüngeren Bruder vertrieben und flüchtete nach Rom. Ein Jahr später kehrte er zurück. Sein Bruder Ptolemaios VIII erhielt daraufhin Cyrenaika.
      Bilder
      • image001_1632x1632.jpg

        203,75 kB, 1.632×1.632, 16 mal angesehen
      • image003_1632x1632.jpg

        290,95 kB, 1.632×1.632, 13 mal angesehen
      • image005.jpg

        170,2 kB, 1.152×1.152, 11 mal angesehen
      • image007.jpg

        243,4 kB, 1.152×1.152, 16 mal angesehen

      Andicz schrieb:

      Eine Frage:
      Theoretisch könnte man doch auch die wunderschönen Tetradrachmen römischer Herrscher
      hier zeigen, oder? Ich meine die „kleinen Dicken“
      Aber unbedingt!!! Ich freue mich schon drauf :)

      Hadrianus 117-138

      AE Drachme - Alexandria - (129-130)
      VS : AVT KAI TPAI AΔPIA CEB - Belorbeerte, kürassierte, Büste r. mit Paludamentum
      RS : IE - Kaiser steht l. und reicht Alexandria die Hand
      LIT : BMC 870 Dattari 1610 Geissen 1034 Milne 1315
      GE : 23,67 g
      Bilder
      • image001_1459x1459.jpg

        188,92 kB, 1.459×1.459, 17 mal angesehen
      • image003_1459x1459.jpg

        262,39 kB, 1.459×1.459, 14 mal angesehen
      Hadrianus 117-138

      AE Drachme - Alexandria - ( 127-128 )
      VS : AVT KAI TPAI AΔPIA CEB - Drapierte Büste mit Lorbeerkranz r.
      RS : IS ΨΔEK - Nil lagert l. auf Nilpferd gestützt mit Füllhorn
      LIT : BMC 786 Dattari 1805 Geissen 992 Milne 1267
      GE : 22,17 g
      Bilder
      • image001_1670x1670.jpg

        222,89 kB, 1.670×1.670, 16 mal angesehen
      • image003_1670x1670.jpg

        280,91 kB, 1.670×1.670, 17 mal angesehen
      Ich habe mir nun auch meine erste Tetradrachme aus Alexandria zugelegt. Ich wollte endlich mal ein solches Stück in der Hand halten. Und ich habe nicht zuviel erwartet. Wunderschöne Münzen sind das. Leider hat dieses Exemplar auf der Vorderseite etwas gelitten, denn ansonsten hat es eine wirklich schön erhaltene Silberschicht.

      276-282 n.Chr. Probus

      Bi-Tetradrachme mit Silbersud, Alexandria 277-278, Jahr 3
      Durchmesser: 19-20 mm
      Gewicht: 6,22 g

      Vorderseite:
      A K M AVP ΠPOBOC CEB
      Drapierte Büste mit Lorbeerkranz nach rechts

      Rückseite:
      Tyche nach links stehend, Ruder und Cornucopiae haltend

      Im Feld: L Γ (Jahr 3)

      Milne 4560
      Curtis 1890
      Bilder
      • Milne 4560 276-282 Probus Av.jpg

        435,3 kB, 1.181×1.181, 1 mal angesehen
      • Milne 4560 276-282 Probus Rv.jpg

        466,3 kB, 1.181×1.181, 1 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andicz“ ()

      Ich habe ja schon lange für die Ptolemaier geschwärmt. Hans-Jürgen hat ja schon einige zu Beginn Threads gepostet. Nun konnte ich mir diesen Wunsch erfüllen. Ich zeige euch eine Großbronze des Ptolemaios IV. Philopator, der von 222-204 v.Chr. Pharao, also König von Ägypten war. Ich bin tatsächlich schwer beeindruckt von Größe und Gewicht dieser Münze...!

      222-204 v.Chr. Ptolemaios IV. Philopator

      AE38, Aegyptus, Alexandria
      Gewicht: 44,85 g
      Durchmesser: 38 mm

      Vorderseite:
      Kopf des Zeus Ammon mit Tänie nach rechts

      Rückseite:
      ΠTOΛEMIAOY BAΣIΛEΩΣ
      Adler nach links auf Blitz stehend, Kopf nach rechts,
      Cornucopiae hinter rechtem Flügel

      SNGCop 221
      Bilder
      • SNGCop 221 222-204 v.Chr. Ptolemaios IV. Philopator Av.jpg

        396,97 kB, 1.181×1.181, 1 mal angesehen
      • SNGCop 221 222-204 v.Chr. Ptolemaios IV. Philopator Rv.jpg

        451,24 kB, 1.181×1.181, 0 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Andicz“ ()

      Die familiäre Situation des Ptolemaios IV. Philometor (Mutterliebender) wurde oben von Tube schon angerissen.

      Ab 180 v.Chr. (Tod seines Vaters Ptolemaios V.) stand er als König von Ägypten bis 176 v.Chr. unter der Vormunschaft seiner Mutter Kleopatra I. Nach ihrem Tod übernahm der makedonische Eunuch Eulaios gemeinsam mit dem ehemaligen syrischen Sklaven Lenaios die Vormundschaft.

      Ab dem Jahr 170 v.Chr (das Jahr seiner Mündigkeitserklärung) teilte er sich die Regentschaft mit seinem jüngeren Bruder Ptolemaios VIII. (bis 164 v.Chr.). Nach dessen Verjagung und Flucht nach Rom kehrte er bald auf Wunsch der Alexandriner wieder zurück nach Ägypten. Das Reich wurde zwischen den Brüdern aufgeteilt (Ptolemaios VI. = Kernreich; Ptolemaios VIII. = Cyrenaika, eine Landschaft im östlichen Libyen).

      Ptolemaios VI. fiel 145 v. Chr. in einer Schlacht in Syrien. Ptolemaios VIII. musste jedoch weiterhin um seinen Regentschaftsanspruch kämpfen. Kleopatra II. wollte ihren Sohn Ptolemaios VII. (aus der Ehe mit Ptolemaios VI.) als legitimen Nachfolger einsetzen. Dieser wurde aber nach kurzer Zeit ermordet, wahrscheinlich auf den Befehl seines Onkels Ptolemaios VIII.

      Die gezeigte Münze entspricht dem von Tube gezeigten Stück aus der gemeinsamen Herrschaftszeit des Ptolemaios IV. Philometor und Ptolemaios VIII.

      AE19-20, Aegyptus, Alexandria, 170-164
      Gewicht: 7,42 g
      Durchmesser: 19-20 mm

      Vorderseite:
      Kopf des Zeus Ammon mit Tänie nach rechts

      Rückseite:
      PTOΛEMIAOY BAΣIΛEΩΣ
      Zwei Adler nach links auf Blitz stehend, Kopf nach links,
      Cornucopiae links im Feld

      SNGCop 311
      Bilder
      • SNGCop 311 180-145 v.Chr. Ptolemaios VI. Philometor Av.jpg

        305,49 kB, 1.181×1.181, 1 mal angesehen
      • SNGCop 311 180-145 v.Chr. Ptolemaios VI. Philometor Rv.jpg

        396,94 kB, 1.181×1.181, 1 mal angesehen
    -