Günther Dembski - Münzen der Kelten

      Günther Dembski - Münzen der Kelten

      Lange habe ich schon nach diesem Standardwerk für jeden Keltensammler gesucht, aber erst vor kurzem erstehen können, wenn auch nicht gerade zum Schnäppchenpreis. Aber andererseits was will man erwarten von einem Werk aus dem letzten Jahrtausend ! :D



      Günther Dembski. Münzen der Kelten. Sammlungskatalog des Kunsthistorischen Museums in Wien. Münzkabinett. Wien, 1998. 250 Seiten, 105 Tafeln, zahlreiche teilweise farbige Textabbildungen und Karten. ISBN-13: 978-3-900-325-90-9.

      In diesem Band wird der Bestand keltischer Münzen des Wiener Münzkabinetts publiziert der zu den bedeutendsten Mitteleuropas zählt. Über 1500 Münzen werden hier wissenschaftlich erfasst. Jede Münze ist genau beschrieben und abgebildet, dazu kommen Angaben zur Herkunft und wenn bekannt zum Fundort. Allerdings wer hier einen Katalog à la RIC erwartet, wo man quasi stichwortartig rasch jede beliebige Münze finden kann, der wird wohl bitter enttäuscht werden.

      Keltische Münzen unterscheiden sich in Ermangelung entsprechender Schriftzeichen (mit wenigen Ausnahmen keine Umschiften oder Herrscherportraits) durch stilisierte Motive, sowie Beizeichen, wie z. B. Eber, Torques etc. Um eine Münze zu finden bedarf es daher schon etwas umfassenderer Vorkenntnisse, also kein Nachschlagwerk für Anfänger.
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „justus“ ()

    -