Marcus Aurelius Probus

    Marcus Aurelius Probus

    Marcus Aurelius Probus wurde am 19.8. 232 in Sirmium in Pannonien geboren und wurde 282 auch dort von seinen Truppen ermordet. Wie die Prägungen aus seiner Amtszeit vermuten lassen spielte das Heer eine große Rolle in seiner Herrschaft. So wurde er von seinen Soldaten zum Kaiser ausgerufen, bevor er vom Senat anerkannt wurde. Er erzielte auch einige große militärische Erfolge. Hier einige Beispiele:
    277 errung er einen Sieg über die Gothen -> Annahme des Titels Gothicus Maximus. In den nachfolgenden Jahren erlangte er noch einige Siege in Gallien und Germanien was ihm den Titel Germanicus Maximus einbrachte. 279 sicherte er durch einen Sieg über die Blemmyer in Ägypten die Getreideversorgung des Reichs.
    Möglicherweise kann mir ja jemand sagen, welche (siegreiche) Rückkehr der nachfolgende Antoninian proklamiert.


    Ave!
    Soo dann gebe ich mal dem Drang nach meinen lieblings Probus vorzustellen ;) :
    Antoninian, Serdica
    IMP C M AVR PROBVS AVG
    Büste drapiert mit Helm, Strahlenkrone und Schild (mit Schildbuckel) n.l., eine Lanze geschultert.
    VIRTVS PROBI AVG im Abschn. KAΓ
    Probus n.r. reitend, einen Feind mit einer Lanze durchbohrend. Unter dem Pferd: Schild des Feindes.
    RIC 877var C. 56
    Der Eifer der Toren ist schlimmer denn der Zorn der Götter. (Euripides)
    -> Sollte ich mir manchmal zu Herzen nehmen :rolleyes: .

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Probus“ ()

    Ich finde wir sollten Probus hier zentral sammeln, da der Schaukasten doch mit der Zeit etwas unübersichtlich wird. :)

    Antoninian, Kyzikos
    Av: VIRTVS P - ROBI AVG
    Büste drapiert und gepanzert mit Helm, Strahlenkrone und Lanze n.l. In der linken Hand einen Schild mit Reiterszene haltend.
    Rv: ADVENT - VS PROBI AVG im Abschnitt A
    Kaiser mit erhobener Rechten und Zepter n.l. reitend. Zu seinen Füßen Gefangener.
    RIC 904; C.69

    Antoninian, Siscia
    Av: IMP C M AVR PROBVS P F AVG
    Büste drapiert mit Paludamentum (?), Adlerzepter und Strahlenkrone n.l.
    Rv: PAX AVG im Abschnitt XXI rechts im Feld T
    Pax steht mit Zweig und Zepter frontal, den KOpf n.l. gewand
    RIC 704

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Probus“ ()

    Gute Idee, da muss ich nähmlich gleich gestehen, dass ich was mit Probus als Inhalt in der Post erwarte :S

    Aja, jetz isses wohl offiziel, solange es mein Finanzhaushalt zulässt wird ab und an ein Römer mit dabei sein....Ich bin infiziert! :cursing:

    -Um es nochmal zu sagen seehr schöne Münzen, besonders der gerüstete Probus gefällt mir :D

    Grüße Die Nuss
    Täglich grüßt das Erdnussbier...
    Da ich bei Beginn meiner Sammlerkarriere - wie fast jeder von uns Münzsammlern - querbeet gesammelt hatte, mussten sich eigentlich irgendwo in den Tiefen meiner Münzkoffer auch noch einige Antonianiane von Probus befinden. Übrigens alle seinerzeit bei Numismatik Lanz gekauft. Also gesucht und nichts gefunden, weitergesucht und immer noch nichts gefunden und schließlich natürlich im untersten Tableau ca. 8 - 10 Ex. gefunden. Nichts besonders Spektakuläres, aber dafür mit wirklich feiner, antiker Tönung. Einige Ex. will ich Jakob zuliebe mal vorstellen. Nr. 1



    Probus (276 - 282)
    Æ-Antoninian, Siscia (undatiert).
    Av. IMP C M AVR PROBVS P F AVG / Panzerbüste mit Strahlenkrone nach links, ein Adlerzepter haltend.
    Rv. ADVENTVS PROBI AVG / Kaiser zu Pferd n. l., l. Hand mit Szepter, Rechte zum Gruß erhoben. Unter Vorderbein des Pferdes kauert Gefangener. Im Abschnitt: XXIB.
    Gewicht: 3,70 g. Durchmesser: 22 mm.
    Ref. RIC 632, RSC 57.
    Erhaltung: Fast vorzüglich. Silbersud teilweise.
    Und hier Nr. 2 ----->



    Probus (276 - 282)
    Æ-Antoninian, Cyzicus (undatiert).
    Av. IMP C M AVR PROBVS P F AVG / Probus im Imperialmantel, mit Strahlenkrone nach links, in der rechten Hand Adlerszepter.
    Rv. SO - LI INVICT-O / C - M / XXI Q / Sol Invictus - der unsterbliche Sonnengott - in der Quadriga en face, in der l. Hand Globus und Peitsche, mit der r. Hand grüßend.
    Gewicht: 3,28 g. Durchmesser: 22 mm.
    RIC 911, Kampmann 112.81.2, Cohen. 682/683.

    P.S. Münze besitzt noch eine dicke Originalfundpatina, die ich jedoch entsprechend meiner Auffassung von "Historie" nicht reinigen werde. ;)
    Hallo justus,

    der Adventus ist natürlich schöner, aber dieser hat die dynamischere Rückseite - fast wie im 3D-Film rollt der Streitwagen auf den Betrachter zu.

    Ich habe nur einen Probus: Antoninian, Lyon 4.Off., 3,77 gr, RIC 119

    AV: IMP C PROBVS PF AVG
    RV: PAX AVG

    Gruß ischbierra
    Bilder
    • Antoninian,Lyon, RIC 119 (1).JPG

      78,59 kB, 438×448, 15 mal angesehen
    • Antoninian,Lyon, RIC 119 (2).JPG

      84,57 kB, 442×443, 14 mal angesehen
    Hallo!
    justus, ich glaube ich würde die Patina auch drauf lassen. Das ist schließlich mal was anderes und schlecht aussehen tut er ja nicht gerade. :)
    ischbierra, deiner ist auch hübsch, gefällt mir richtig gut und mal keine Sonderbüste (wobei man den Eindruck haben kann, dass gerade nie normalen die Sonderbüsten sind :)).
    Wenn das so wieter geht, bekommen wir hier noch eine richtige kleine Probus-Sammlung zusammen. 8o ICh freu mich schon...
    Der zweite sieht für mich stilistisch nach Antiochia aus.

    Daher folgende Vermutung:

    RIC 922

    Probus AE Antoninianus
    Antioch mint

    IMP C M AVR PROBVS P F AVG
    radiate, draped & cuirassed bust right

    CLEMENTIA TEMP
    emperor standing right, holding sceptre, receiving Victory from Jupiter standing left with sceptre

    D in lower centre, mintmark XXI

    Da es das Revers-Motiv CLEMENTIA TEMP in x-facher Ausführung gibt,
    wäre mir Recht, wenn mir diese Vermutung noch jemand untermauern oder halt wiederlegen würde :)
    Ich überprüfe gerade die Zitate. Das erste stimmt schonmal nicht. RIC 739 hat eine Büste mit Speer oder nur drapiert und gepanzert. Es handelt sich um RIC 737. Sonst stimmt ANdreas' BEschreibung. Allerding denke ich, dass der Abschnitt XXIP lautet. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Probus“ ()

-