USA Wheat Pennys-wie sammeln?

      USA Wheat Pennys-wie sammeln?

      Hallo,

      ich im Forum glaube ich noch keinen Beitrag, der mit den Wheat Pennys von 1909-1958, zutun hat gefunden.

      Deshalb erstmal die Frage, gibt es hier denn überhaupt jemanden der diese-wie ich- sammelt?

      Und wenn ja, wie genau ist diese Sammlung organisiert. Ich hätte meine auch gerne in Alben, allerdings finde ich die herkömmlichen Münzblätter zu je 54 Münzen mit der passenden Größe ungeeignet. Ich finde hier kann man Jahreszahlen und Prägestätten nicht gut zueinanderstellen.

      Für Anregungen und Vorschläge wäre ich dankbar, :D

      Grüße Erdnussbier
      Täglich grüßt das Erdnussbier...

      Erdnussbier schrieb:

      Hallo,

      ich im Forum glaube ich noch keinen Beitrag, der mit den Wheat Pennys von 1909-1958, zutun hat gefunden.

      Deshalb erstmal die Frage, gibt es hier denn überhaupt jemanden der diese-wie ich- sammelt?

      Und wenn ja, wie genau ist diese Sammlung organisiert. Ich hätte meine auch gerne in Alben, allerdings finde ich die herkömmlichen Münzblätter zu je 54 Münzen mit der passenden Größe ungeeignet. Ich finde hier kann man Jahreszahlen und Prägestätten nicht gut zueinanderstellen.

      Für Anregungen und Vorschläge wäre ich dankbar, :D

      Grüße Erdnussbier

      Hallo Erdnussbier,

      ich sammele USA-Kleinmünzen seit fast 20 Jahren in Whitman Foldern aus Pappe. Diese sind beschriftet, das heisst, für jeden Jahrgang und Typ gibt es ein beschriftetes Feld. Die Folder gibt es für alle Nominale, und es gibt auch unbeschriftete für Neuausgaben. Der einzige Nachteil ist, dass man nur eine Seite der Münzen sehen kann, und sie, um die andere Seite zu betrachten herauspulen muss, was aber recht einfach geht. Allerdings weiß ich nicht, ob es diese Folder noch gibt. ich habe meine um 1990 direkt in USA gekauft und alles vom Penny bis zu Quarter dort einquartiert. Eine andere Alternative ist das Sammeln in Schubern mit passend großen Kästchen. So hebe ich zum Beispiel die neueren Quarters, Halfdollars und Dollars auf.

      LG, petzlaff
      Danke für die Antowrt, die Frage war ja schon einige Tage alt, hatte deshalb schon selbst weitergesucht nach einer guten Methode.

      Dabei bin ich auf eine amerikanische Seite gestoßen, die sich ausschließlich mit Lincoln Cents beschäftigt. Da habe ich dann sogar erfahren, dass es überhaupt extra Alben für Cent-Münzen aus den USA gibt, wie eben auch der Whitman. Aber ich glaube, dass mir die Dansco-Alben besser gefallen:

      danscoalbumstore.com/lincoln-c…co-album-7100-p-8784.html

      Ich glaube nur, ich müsste tatsächlich in die USA, oder nen Haufen Versand zahlen, denn die Alben gibts wohl auch nur in Amerika.

      Trotzdem danke für deinen Vorschlag, Grüße Erdnussbier
      Täglich grüßt das Erdnussbier...
      Hallo Erdnussbier,

      die Tendenz geht eher von Alben weg hin zu Schubern. Diese gibt's in allen erdenklichen Größen und Formen. Man kann diese auch beliebig zusammenstellen - z. B. in Koffern. Ich habe außer dem Papiergeld nichts mehr in Alben.

      Nachteile sind der höhere Preis, sowie ein größerer Platzbedarf.
      Herzliche Grüße aus Waldeck
      Wolfgang M.
      www.Waldecker-Münzen.de
      www.Waldecker-Münzfreun.de
    -