Ordnung ist das halbe Leben...

      Ordnung ist das halbe Leben...

      Hallo zusammen!

      habe mal eine Frage: Da ich jetzt schon ein paar
      Münzen mein Eigen nennen darf, und mich in Sachen Aufbewahrung für die
      stapelbaren Lindner Boxen entschieden habe, gilt es, eine
      funktionierende Sortierung zu finden. Vor allem: Eine Zuordnung der
      richtigen Information zu den Münzen im Fach.

      Ich
      hatte überlegt, ob ich kleine ausdrucke mit entweder Nummerierung oder entsprechenden Infos flach mit ins Fach unter die
      Münze lege. Oder ist es eher schlecht, Papier mit unter die Münzen zu
      legen?

      Komische Frage... aber vielleicht gibt es ja trotzdem eine Antwort für mich ;)
      Hallo Andicz,

      das Verfahren kleine Zettel unter die Münzen zu legen -ob mit Lindner-Boxen oder anderen- ist mir Abstand das Gebräuchlichste. Das hat aber so seine Tücken. Zum einen ist die "Info-Fläche" doch sehr klein und zum anderen sind die Zettel nicht untrennbar mit den Münzen verbunden. So habe ich noch keine Sammlung gesehen, in der nicht entweder eine Münze im falschen Fach oder der Zettel verschwunden war.

      Deshalb mache ich es anders. Auch bei mir liegen die meisten Münzen in koffern mit solch kleinen Schubladen und in Dosen. Bei Eingang vergebe ich eine fortlaufenden Inventar-Nummer, die ich auf den Rand der Dose klebe. Alle relvanten Daten dazu erfasse ich in einer Excel-Datei. Dabei ist mein Hauptindex die Inventar-Nr. die ich zudem noch mit den Fotos der Münze verlinke.

      So sind alle Informationen zu einer speziellen Münze untrennbar mit dieser verbunden und weil ich alle hochauflösenden Bilder direkt aus der Datei aufrufen kann, ist das Öffnen und Betrachten der Münzkoffer eher die Ausnahme - sie liegen so gut im Safe der Bank.

      Viele Sammler, die sich das bei mir angeschaut haben, haben die eigene Sammlung auch darauf umgestellt. Es kann also nicht ganz so schlecht sein :)
      Herzliche Grüße aus Waldeck
      Wolfgang M.
      www.Waldecker-Münzen.de
      www.Waldecker-Münzfreun.de
      Schönen guten Morgen!

      Also, dass mit den Namen der Boxen hätte ich auch weg lassen können, es geht letztlich um die Art der Aufbwahrung, habe keinen Vertrag mit L.! ;))) Die Inventarnummer ist wahrscheinlich die allerbeste Lösung!

      Bisher habe ich die Fächer fortlaufend nummeriert, also in diesem Fall von 1 – 80. Diese Matrix habe ich mir analog grafisch aufgebaut, und in den Fächern Infos eingetragen.

      Das Einzige, was halt nicht geht: Die Münze direkt mit einer Nummer zu verbinden, zu der ich die Infos hinterlege.
      Das klappt ja dann, wie du schon erwähnt hast, nur, wenn man die Münzen zusätzlich in Boxen aufbewahrt.

      Direkt an die Münze traue ich mich nicht... bzw. wäre offensichtlich Quatsch!
      Die "Untrennbarkeit zur Münze" ist die Krux ;)

      Was mir gut gefällt: Das abrufen der hinterlegten Fotos aus einer Tabelle heraus!
      Das muss ich mal testen.
      Das ist nett. Vielen Dank! Werde mal alles soweit sortieren (heute sind wieder ein paar tolle Stücke angekommen:) und dann mal sehen, wie ich die Liste evtl in Excel übertragen kann! Dann würde ich gerne darauf zurück kommen. Hast du vielleicht eine Masterdatei mit vorhandener Struktur die du teilen könntest?
      Ja, habe ich - aber nur für Waldeck. Wenn Du sie haben willst, gib mir Deine eMail.
      Das portieren jedweder Liste nach Excel ist kein Problem. Wichtig ist aber, daß Du Dir vorher über die Stuktur im Klaren bist. Man kann natürlich auch nachträglich alles Mögliche einfügen. Aber ob Du z. B. nach Prägejahren oder Nominalen die Liste aufbaust, sollte vorher klar sein.
      Es muß auch gewährleistet sein, daß Du Inventar-Nummern nicht mehrfach vergibst. Ich checke das in Excel automatisch.
      Herzliche Grüße aus Waldeck
      Wolfgang M.
      www.Waldecker-Münzen.de
      www.Waldecker-Münzfreun.de
      Excel-Dateien. Davon verstehe ich leider nur Bahnhof ! Aber sicherlich dürfte dies übersichtlicher sein, als meine handgeschriebenen Word-Dateien/Listen. :rolleyes:
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
      Handgeschrieben mach ich auch, hab da so ein Grafikprogramm, da hab ich eine Matrix/Tabelle angelegt.
      Leider ist es echt müßig, neue Münzen einzupflegen. In der Datei geht das ja noch, aber wenn (wie eben) eine neue Münze per Post eintrifft, und mann alles zeitlich zugeordnet wissen will, ist es anstrengend... immer alle Münzen ein Fach nach vorne...

      Da wäre die Excel Liste mit Inventurnummern echt besser. Auch wenn dabei die Zugehörigkeit leidet, also alle Münzen zu einem Kaiser etc zuzuordnen.
      Schön an so einem Hobby ist ja (wenn ich das als Neuling schon sagen darf), dass das Geschehen um die Münzen herum, also das Sortieren, Aufbewahren, Umsortieren fast genau so spannend ist :) Ich bin ziemlich infiziert, muss ich sagen!!! Ist einfach so was von spannend!!!

      Natürlich auf diesem Wege noch mal Danke für die Vorlage, Wolfgang! Werde mich auf jeden Fall mit deinem System beschäftigen!
      Bei Fragen melde ich mich. Wie du schon sagtest: die werde ich sicher haben :)
      In der Tabelle selbst ist das logischerweise kein Problem. Aber bei der tatsächlichen Aufbewahrung?

      Was ich damit meine: Es ist einfacher, die Münzen in der Reihenfolge einzusortieren, wie sie erworben werden statt immer wieder alle Münzen von Fach zu Fach zu verlegen, nur weil 1 oder 2 neue Münzen dazu gekommen sind.

      Nach deinem System kann ich die einfach hinten dran hängen, durch die Inventarliste ist die richtige Zugehörigkeit ja gewährleistet...

      Vielleicht hab ich mich etwas kompliziert ausgedrückt.
      Du kannst sie doch beliebig ablegen. Dabei war bei mir das größte Problem, die unterschiedlichen Größen. Das ist aber bei Dir nicht so das Problem.

      Wie Du sie auch immer ablegst, könnte ich mir einen "Lagerort" in der Tabelle vorstellen - etwas so: Koffer 1, Schublade 3, Fach A4 (Lagerort=K1-S3-A4) So findest Du jede Münze blind wieder. Ich kann Dir aber aus eigener Erfahrung sagen, daß Du die Münzen selber immer weniger hervorholst, vorausgesetzt, Du machst beim Eingang gute, hochauflösende Bilder und erfaßt alle relevanten Daten dazu. Dann ist die direkte Verbindung Tabelle<>Bild für die weitere Untersuchung unschlagbar.
      Herzliche Grüße aus Waldeck
      Wolfgang M.
      www.Waldecker-Münzen.de
      www.Waldecker-Münzfreun.de
    -