Silberanlage-Münzen 2012

      Silberanlage-Münzen 2012

      Schon seit einigen Wochen sind wieder die sehr beliebten Silberanlagemünzen aus Australien zu haben.
      Dieses Jahr ist es für den Sammler dieser Münzen ein nicht wirklich günstiges Vergnügen.
      Die seit Jahren sehr beliebte Lunar Serie lässt den Preis nach oben schnellen, da kann man nur Staunen.
      Der 2012 Drache in der 1 Oz Ausführung sprengt da alles was vorher so gezahlt wurde. Im Schnitt ist man da bei 70 € mit dabei.
      Da sollte man schon mal darüber nachdenken, auf das 2 Oz-Stück auszuweichen. Das ist nur geringfügig teurer, aber halt 2 Oz schwer.


      Ich kann mich an noch erinnern, nicht mal 3 – 4 Jahre zurückliegend gingen die Teile für 15 € über den Ladentisch.
      Sogar auf Flohmärkten bekam man ganze Serien zu Schnäppchenpreisen. Heute bezahlt man für die 1. Serie zwischen 70 und 90 €.



      Oh, der Silberpreis ist gestiegen 8o
      Ich habe das damals als ich damit losgesammelt habe, nicht als Anlage betrachtet, sondern die Stücke ansich hatten
      es mir angetan. Das die heute für ein vielfaches gehandelt werden ist doch nicht schlechtes. :thumbup:
      Deshalb verkaufe ich dennoch nicht. :(
      Was eigentlich meinte, dass spezielle Stücke fast um den doppelten Wert angeboten oder verkauft werden.
      Andere Stücke sind da komischer Weise nicht davon betroffen denn die haben noch moderatere Preise (gleiche Gegend).
      Auch an der Auflagenzahl kann es nicht liegen aber sicher an den Alleskäufern.
      Wenn ich z.B. zu dem Münzhändler "meines Vertrauens" gehe, der hat nie mehr was da.
      Er sagt mir, egal was er hat, einmal pro Woche kommen Käufer die alles egal zu welchem Preis alles aufkaufen.
      Es geht sogar das was früher ein Ladenhüter war. Hauptsache Silber, koste es was es wolle.


      Ist nur erstaunlich, oder auch gut, dass die wirklichen Sammlerstücke (Kaiser und Co) nicht von Interesse sind, noch.
      Es liegt aber sicher auch daran, dass heute fast schon Jeder zum „Münzensammler“ geworden ist.
      Natürlich wird von diesen Leuten auch alles gekauft was glänzt,
      Am besten finde ich immer wenn jemand kommt und mich fragt was seine vergoldeten 2 € Münzen den schon jetzt Wert sind.
      Die haben ja sogar ein Zertifikat.
      Ich denke mal beim Kaiser brauchen wir uns keine Sorgen machen. Dieser Sammelbereich wird von den Silberjägern nicht wirklich in Betracht gezogen.
      Da glänzt doch nicht wirklich viel, meist angelaufene Stücke und dann nicht mal 999 Silber. Den Kaiser krame ich auch nur immer raus wenn ich auf die
      anderen Stücke mal keine Lust habe oder mir halt was angeboten wurde. Die Stücke wurden mir damals auch nur vererbt von einem Sammler und dann
      füllt man halt immer mal ein paar Stücke nach.
      Ansonsten steht mein Sammelgebiet ja unten drunter. Da arbeite ich seit einigen Jahren an einer Preis-Guide zum vermarkten, man wird ja nicht jünger.
      Bei den vielen Sammlern die diese Münzen sammeln wird es doch sicher einige geben die das Teil auch haben wollen. Mein großes Problem ist hier aber, dass
      nicht alle Münzen in Europa gehandelt werden und ich so bei diesen Stücken fast keine Preise bekomme. Es sind ja immerhin über 350 verschiedene Münzen.
      Ja man könnte auch ausweichen aber, dann ist Vater Staat mit seinem Zoll sofort zur Stelle und hält zusätzlich noch mal die Hand auf und wer will das schon.
      In der letzten Zeit war ich schon so oft beim Zoll ich bekomme da bald einen eigenen Sachbearbeiter. :(
    -