Ausstellungen

      Ausstellungen

      Dresden. Das Münzkabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigt im Hausmanns-turm des Residenzschlosses bis 31. Oktober 2011 die Ausstellung ,,Die deutsche Kunstmedaille der Gegenwart". Seit etwa 20 Jahren erlebt die Medaillenkunst in Deutschland eine interessante Entwicklung. Sie ist durch neue Ausdrucksformen, gestalterische Kunstwerke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „justus“ ()

      habe nochwas.




      29. Juni 2011

      Austauschsphären um 1500

      kein Geld für alle


      Vortrag von Dr. Philipp Rössner, Universität Leipzig

      Ort:
      Frankfurt - Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

      Beginn:
      18:00 Uhr

      Veranstalter:
      Deutsche Bundesbank - GIG Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte





      28. September 2011

      Saxonia Numismatica

      Sächsiche Herrschergeschichte im Spiegel der Medaillen
      Vortrag von Dr. Rainer Grund, Münzkabinett Dresden

      Ort:
      Frankfurt - Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

      Beginn:
      18:00 Uhr

      Veranstalter:
      Deutsche Bundesbank - GIG Gesellschaft für Internationale Geldgeschichte





      23. November 2011

      Falschmünzerei in römischer Zeit

      Ein Blick in die antike Unterwelt
      Vortrag von Dr. Markus Peter, Römermuseum Augst

      Ort:
      Frankfurt - Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

      Beginn:
      18:00 Uhr

      Veranstalter:
      Deutsche Bundesbank - GIG Gesellschaft für Internationale Geldgeschi


      anbei danke an wolfgang.

      Andredean schrieb:

      23. November 2011

      Falschmünzerei in römischer Zeit

      Ein Blick in die antike Unterwelt
      Vortrag von Dr. Markus Peter, Römermuseum Augst

      Ort: Frankfurt - Geldmuseum der Deutschen Bundesbank/quote]

      Die würde ich gerne besuchen. Mein Spezialgebiet. Aber schätze mal, Frankfurt ist für 'nen Kurztrip doch etwas zu weit.
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
    -