Moderne Fälschungen spätrömischer Münzen aus Serbien

      Moderne Fälschungen spätrömischer Münzen aus Serbien

      Im amerikanischen Forum (Forum Ancient Coins) hat vor ein paar Monaten ein Münzhändler aus Wezep (Niederlande) namens Goltbeeck, der mit Lots von ungereinigten Münzen aus Osteuropa handelt, einen neuen Typus von Fälschungen vorgestellt. Es sind Fälschungen von spätrömischen und Münzen der Soldatenkaiser Probus und Carus, die für Anfänger sehr gefährlich sein können, da es sich um Prägungen mit gefälschten Stempeln und nicht um Gussfälschungen handelt.



      Im Forum Ancient Coins sind noch weitere Typen zu sehen ----- > forumancientcoins.com/board/index.php?topic=55135.0



      Zitat: “I received a large lot of Roman follii and Antoninianii for a consignment, all coins looked like being in mint state according to the owner… and even better they had all been struck with the same dies… The coins I received contained a hoard of nice late folli/AE-3, But at the first looks in my hand I did not like them at all, and comparing them all together… yes.. all type are struck… with the same dies… only not so long ago for sure.
      All coins have a nice artificial patina with some bright new copper showing through at some of the higher points. I had seen already some new fake antoninianus of Carus and Probus which I think were listed already in this forum before. The second “hoard“ in this lot contained those already famous types of Probus and Carus and some new types I did not see before. They came as a consignment and they will be returned to the owner again. He says that he got them straight out of Serbia.”

      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
      Hier einige aktuelle Beispiele (Januar 2010) für die oben angeführten "Modernen Fälschungen spätrömischer Münzen aus Serbien". Das gefährliche an diesen Lots ist die Tatsache, daß die einzelnen Münzen "künstlich" nachgealtert wurden und so für den Anfänger (Newbie) kaum noch als Fälschungen erkennbar sind. Im übrigen mischt er seine Angebote gelegentlich mit antiken "Schrottmünzen", was die Sache noch gefährlicher macht!

      Angeboten auf eBay durch den Verkäufer "esn-p" (Artikelstandort: Wien, Österreich) . ----->



      ebay 330399026041 – 4.x.bronz münze(LOT1) verkauft am 29. Jan. 2010 (9 Gebote) für ----- > EUR 15,50



      ebay 330399026425 – 4.x.bronz münze(LOT2) verkauft am 29. Jan. 2010 (5 Gebote) für ----- > EUR 12,00
      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „justusmagnus“ ()

      Angesprochen auf die Tatsache, dass alle seine Angebote „Fälschungen aus Serbien“ sind, antwortete er in schlechtem Deutsch, wo er denn geschrieben habe, dass es sich um „Originale“ handeln würde!

      Weitere Angebote auf eBay durch den Verkäufer "esn-p" (Artikelstandort: Wien, Österreich) . ----->



      ebay 330399028976 – 6.x.bronz münze(LOT8) verkauft am 29. Jan. 2010 (9 Gebote) für ----- > EUR 13,57



      ebay 330399029295 – 6.x.bronz münze(LOT9) verkauft am 29. Jan. 2010 (6 Gebote) für ----- > EUR 11,05

      Modern Fakes in Uncleaned Lots

      In December several sellers of uncleaned coins received large shipments from their suppliers, but noticed something very odd about the coins included. A large percentage of each shipment were actually modern forgeries, one seller saying this made up about 70% of his lot!

      mit freundlichem Gruß

      IVSTVS
      ____________________
      Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „justusmagnus“ ()

    -