Was habe ich da gefunden?

    Hallo HankCock,

    es ist ein 2/3 Taler von Preußen, Friedrich Wilhelm I. Münzzeichen HFH = Magdeburg.
    Nach der Oberfläche zu urteilen ist es ein Abguss einer echten Münze, also eine
    Fälschung oder Sammleranfertigung, Sicherheit gibt das Gewicht, echte Stücke wiegen
    ca. 17,32 Gramm.
    Echte Stücke sind nicht häufig und werden für mehrere hundert Euro gehandelt.

    Grüße von numis68
    Hallo HankCock,

    ich lese gerade, dass die Münze in der Erde gelegen hat, vielleicht sogar mehrere Jahrhunderte,
    da ist eine solche rauhe Oberfläche durch Korrosion auch möglich, also vielleicht doch ein echtes
    Stück, bei dem Gewicht käme es hin.
    Schau Dir mal den Rand an, echte Stücke haben einen Kerbrand, mich wundert auch die Ausbuchtung
    am unteren Rand, was soll das sein ?
    Eine gute Prüfmethode ist auch die Klangprobe, vielleicht mal testen.
    MfG numis68
    Die Einkerbung sieht wie eine Beschädigung aus...eventuell durch den Spaten...der Rand ist gekerbt, allerdings steht ringsum ein Grat über. Entweder war das Stück noch nicht fertig, oder es ist tatsächlich eine Fälschung. Ich habe online mal nach ähnlichen Münzen geschaut, da hatten auch einige diesen Grat am Rand.
    Was ist denn eine Klangprobe?

    Gruß Steffen
    Hallo,
    mit dem Grat kann ich leider nichts anfangen, das müßte man am Original sehen.

    Mit der sogen. Klangprobe kann man Silbermünzen prüfen, einfach die Münze aus geringer
    Höhe flach auf eine harte Tischplatte fallen lassen, bei echten Silbermünzen gibt es einen
    hellen Klang, den man mit einer echten Silbermünze ähnlicher Größe vergleichen kann.
    Fachleute machen das wie folgt: Man balanciert die Münze flach auf einer Fingerspitze
    und schlägt die Münze mit einem harten Gegenstand leicht am Rand an, auch hier gibt
    es den hellen Silberklang bei echt geprägten Stücken.
    Bei Gussfälschungen, Galvanos usw. gibt es nur einen dumpfen Ton.

    Ich empfehle Dir, das Stück mal einem seriösen Händler vorzulegen, auch auf den vielen
    Münzbörsen kann man sich informieren.
    Gruß numis68
-