Haltbarkeit von Stempeln bei Hammerprägung?

      Haltbarkeit von Stempeln bei Hammerprägung?

      Hallo,

      hat jemand einen Tip, wo ich Informationen zur Haltbarkeit von Stempeln speziell bei Hammerprägung finden kann?

      Ich fand bisher nur Folgendes:
      "Bei der Hammerprägung waren die Oberstempel einem stärkeren Verschleiß ausgesetzt als die Unterstempel, so daß man bei der Untersuchung antiker Münzen mehr Stempelunterschiede bei den Rückseiten als bei
      den Vorderseiten findet."
      [Quelle: geldgeschichte.de/downloads/65…9/6687/Das_Fenster_21.pdf]

      und:

      "Der Unterstempel hielt im besten Fall 10.000 Schläge aus. Der Oberstempel, der den Hammerschlag direkt abbekam, mußte deutlich früher erneuert werden.
      [Quelle: geschichte.uni-wuerzburg.de/in…nzpraegung-im-mittelalter]


      Gruß
      Mario
      Bei den in der Literatur angeführten Zahlen, was die geprägten Münzen pro Stempel angeht, erscheint mir die Angabe 10.000 Ex. am wahrscheinlichsten. Der Oberstempel, der die größere Belastung auszuhalten hatte, war, wie du schon richtig angeführt hast, früher ausgeschlagen. Wie man jedoch bei vielen Münzen, insbesondere des Gallischen Sonderreiches sehen kann, wurden die Stempel trotzdem weiterhin benutzt, was zu extrem abgenutzt wirkenden Münzreversen führte.
    -