Welche nicht römische Münzen zeigt ein mit Lorbeer bekränztes Profil das nach rechts schaut?

    Welche nicht römische Münzen zeigt ein mit Lorbeer bekränztes Profil das nach rechts schaut?

    Hallo :)
    Als Neuling schreibe ich meinen ersten Beitrag bei euch in der Hoffnung auf eine mögliche Identifikation.
    Die Münze ist noch nicht gesäubert, darum noch ohne Foto.
    Ich beschreibe sie erstmal:
    Profil, Kopf nach rechts schauend. Links davon gut erkennbar steht geschrieben:
    "PSEV" dann wird die Schrift schlechter lesbar (3 Buchstaben, evtl. ?LA oder ?LU
    dann folgt eine Lücke und weiterer Text ca 11 Zeichen, eher nicht zu identifizieren.

    Rückseite:
    Links: Mann auf Pferd nach rechts reitend mit Lanze oder Schwert , 2. Möglichkeit: sitzender Mann nach links schauend
    Vordergrund vor dem Reiter ein Reh (?)
    Darunter die Buchstaben "SC". Das steht doch auf allen römischen Münzen ab ca kurz vor Christus!? Senatus consultus hab ich gerade gegoogled.
    Echt jetzt?! Römisch?

    Deute ich beides falsch könnte es womöglich ein Streitwagen mit Gespann samt Fahrer sein.
    Darüber steht am oberen Rand ein Wort mit wohl 7 Zeichen.

    Zustand: schlecht
    Profil leicht angerostet.
    Die Größe entspricht ziemlich genau einer 2 EUR Münze.
    Dick ist die Münze ebenfalls wie 2 EUR.

    Mir wurde gesagt die Münze wurde in Brandenburg gefunden.
    Römisch kann ich einfach nicht glauben...

    Welches sind die jüngsten Münzen auf denen "Lorbeer" getragen wird?
    Eher unüblich geworden oder?
    Erinnert schon sehr an römische Münzen. Vielleicht etwas zu rund dafür.

    Ich weiß nicht wie ich das Material bestimmen soll.
    Davon hängt ja auch ab, wie sie gereinigt werden sollte, oder?

    Ich bin 16 Jahre...und sehr aufgeregt. Kann mir jemand anhand der Beschreibung die Herkunft eingrenzen?
    Beschriftung als bestes Identifikationsmerkmal? Könnte der Name der Person sein...
    PSEV?LA oder PSEV?LU

    Vielen Dank.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „HellRaiserSB“ ()

    Hallo HellRaiser,
    Deiner Beschreibung nach könnte es ein römischer AS sein. Eventuell von Severus Alexander. Dann lautet die Umschrift um den Kopf: IMP SEV ALEXANDER AVG, und auf der Rückseite steht: PROFECTIO AVGVSTI
    Denkbar wäre auch Septimus Severus: IMP CAE L SEP SEV PERT AVG oder ähnlich.
    Bild wäre hifreich. Wenn es ein As ist, dann ist das Stück aus Bronze. Die kann nicht rosten, aber Patina bilden; Farbe ist abhängig von der Lagerung im Erdreich. Reinigen bitte nur erst mal mit Wasser Seife und Zahnbürste; alles weitere ist vom Übel wenn man keine Erfahrung im Restaurieren hat. Mit Bild läßt sich noch mehr sagen.
    Gruß ischbierra
    Hat ne Weile gedauert...Technikprobleme, sorry

    Der kleine Buckel / die kleine Kugel ist eine "Wertkugel" oder?
    Bilder
    • röm.095517_HDR.jpg

      741,63 kB, 2.976×2.976, 7 mal angesehen
    • röm.095549_HDR.jpg

      953,8 kB, 2.976×2.976, 4 mal angesehen
    • röm.095621_HDR.jpg

      729,55 kB, 2.976×2.976, 6 mal angesehen
    • röm.095703_HDR.jpg

      782,09 kB, 2.976×2.976, 7 mal angesehen
    • röm.Rückseite Wagenlenker_095804_HDR.jpg

      597,36 kB, 2.976×2.976, 9 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HellRaiserSB“ ()

    Auf dieser Münze ist keine 'Wertkugel' abgebildet. Die Erhöhung mag alles mögliche sein, Stempelbruch, Korrosion oder weiß Gott was !!! Wertkugeln zur Kennzeichnung des Wertes einer Bronzemünze gab es nur in der Zeit der Republik. Hier handelt es sich - wie ich bereits oben festgestellt habe - um einen Sesterz des Severus Alexander. Wozu schreibe ich eigentlich "RIC 0495" dazu ??? Wenn man nämlich unter wildwinds.com oder anderswo >>RIC 495<< eingibt, findet sich die unten stehende Beschreibung und diese Abb. ----->



    RIC 495
    Severus Alexander AE Sestertius. 230 AD. IMP SEV ALEXANDER AVG, laureate bust
    right, drapery on left shoulder / P M TR P VIII COS III P P, SC below,
    emperor in quadriga right holding eagle-tipped sceptre. Sear 7997, Cohen 377.
    mit freundlichem Gruß

    IVSTVS
    ____________________
    Quidquid agis prudenter agas et respice finem. Was auch immer du tust, tue es weise und bedenke das Ende.
-