Fragen zu Gedenkmünzen

      Fragen zu Gedenkmünzen

      Hallo,

      ich bin ein aboluter Neueinsteiger in Sache Gedenkmünzen und habe nicht viel Ahnung, interessiere mich neuerdings jedoch für das Thema und wollte deshalb ein paar Fragen hier offenlegen.

      1. Stimmt es, dass ich mit jeder Gedenkmünze, sagen wir z.B. eine 20 Euro Gedenkmünze aus Silber, im Einzelhandel einkaufen kann und jedes Geschäft gesetzlich verpflichtet ist, diese anzunehmen, da es sich um ein gesetzlich anerkanntes Zahlungsmittel handelt? Kann ich mit so einer Münze also zu Saturn oder zum Eismann gehen und meine Konsumbedürfnisse damit befriedigen?

      2. Ich habe gelesen, dass ich jede Gedenkmünze bei Banken auch gegen Bargeld eintauschen lassen kann. Stimmt das? Bei welchen Banken kann man das machen? Muss man dort Kunde sein? Muss man dann eine Rechnung vorlegen die die Beschaffungsweise/Zahlungsart dieser Münze belegt (zwecks Absicherung vor Fälschung, Geldwäsche, usw.) oder Personalien hinterlegen (und wie lange werden die gespeichert und wem zugänglich gemacht?)

      3. Wie lange garantiert unser Staat eigentlich, eine 20-Euro-Silber-Gedenkmünze gegen 20 Euro einzutauschen, wo doch der Silberwert viel niedriger ist? Ist diese "Abmachung" an Bedingungen geknüpft? Könnte sowas z.B. mit der nächsten Finanzkrise kippen? Wären Gedenkmünzen aus Gold vielleicht sicherere Anlage-Möglichkeiten (nur zwecks Vermögenserhaltung - Rendite irrelevant)?

      vielen Dank
      Hallo muenzfreude,
      erst mal herzlich willkommem im Forum, zu Deinen Fragen hier einige Antworten:

      1. Alle deutschen Euro-Gedenkmünzen sind gesetzliches Zahlungsmittel in Deutschland und müssen auch von
      allen Geschäften usw. angenommen werden, es kann schon mal Probleme geben, wenn diese die Münzen
      nicht kennen, lässt sich aber meist klären.
      Zu beachten ist nur, dass alle Gedenkmünzen nur im jeweiligen Ausgabeland angenommen werden.
      2. Eintauschen kann man bei allen Banken, ohne Kunde zu sein, Beschaffungsnachweise sind nicht erforderlich.
      Auch die alten DM-Gedenkmünzen werden noch getauscht, aber diese nur bei den Bundeszentralbanken, die
      nur in größeren Städten gibt.
      3. Zur Garantie des Staates denke ich, dass der aufgeprägte Nennwert genau wie beim Papiergeld immer
      garantiert wird. Ich hoffe, dass wir keine Finanzkrise erleben werden, was dann passiert, kann wohl keiner
      sagen.
      Als Anlage sind die neuen 20-Euromünzen wegen der hohen Auflage und dem geringen Silbergehalt wohl
      nicht geeignet, da gibt es günstigere Anlagemünzen. Das trifft auch auf die deutschen Gold-Euros zu.
      Ob sich Anlagen in Gold oder Silber später mahl lohnen, kann ich auch nicht voraussagen, dazu gibt es ja
      Anlageberater.
      Vorsichtig sollte man beim Kauf der mit Farben "veredelten" Gedenkmünzen sein, diese sind kein
      gesetzliches Zahlungsmittel mehr und werden im Zahlungsverkehr nicht angenommen und von den
      Banken auch nicht getauscht.

      Soweit erst mal meine Hinweise, ich kann für meine Aussagen aber keine umfassende Grantie übernehmen,
      denn dazu bin ich garnicht befugt.
      Grüße von numis68

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „numis68“ ()

      Hallo,

      geringe Mengen von Gedenkmünzen kann man ohne Speicherung der Daten tauschen,
      aber vorsichtshalber erst fragen, vielleicht gibt es auch Banken mit anderen Bestimmungen.
      Bis zu welcher Stückzahl das gilt, ist mir nicht bekannt, also erst mal fragen.

      Wenn Du zu Deiner Hausbank gehst, kann es auch sein, dass die Bank vorschlägt, das Geld
      auf das Konto zu buchen, aber Vorsicht, viele Banken verlangen für Schaltereinzahlungen Gebühren.

      Gruß numis68
      Hallo,
      eine kurze Ergänzung, ein Bedenken wegen der Geldwäsche sollte es nicht
      geben, man müßte schon einige Säcke Münzen zur Bank schleppen.
      Weitere Information gibt es aus dem "Geldwäschegesetz", bei Google abrufbar,
      aber sehr kompliziert zu lesen.
      Gruß numis68

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „numis68“ ()

    -