Wer bin ich? (5)

      Afrasi schrieb:

      Ich - als "Afrikaner" - möchte Doris hier mal zu ihrem tollen Avatar gratulieren, erst recht, wenn es ihre eigene Münze ist.
      Einfach nur traumhaft!
      Viele haben hier schon ihren Avatar erläutert. Wäre doch schön, wenn uns Doris ihren traumhaften Avatar auch mal näher beschreibt - oder ist das bereits geschehen?
      Herzliche Grüße aus Waldeck
      Wolfgang M.
      www.Waldecker-Münzen.de
      www.Waldecker-Münzfreun.de
      Hallo. Münzfreunde!

      Danke für die zahlreichen Glückwünsche, ich freue mich sehr über den Gewinn! :D
      Nachts, als wenige Minuten nach meinem Lösungsversuch Gussbarren mein Profil aufgerufen hat, dachte ich mir schon, dass die Lösung richtig ist. :)
      Natürlich werde ich weiter rätseln! ;)

      Und nun Antworten zu den diversen Fragen und Wolfgangs Anliegen:

      - Silberbarren und Gussbarren:
      Es war Zufall (oder auch nicht), dass ich aufgrund der Mail auf's diesjährige Gewinnspiel hingewiesen wurde und mich wieder einmal hier eingeloggt habe. (Ich habe hier schon gewonnen...)
      Als Glück kann man es bezeichnen, dass der Hinweis, ca. 30 min vorher gepostet wurden UND dass mein Sammelgebiet (DM-Währung) Gegenstand des Rätsels war.
      Dass ich auf die richtige Münze getippt habe, war allerdings Wissen.
      Ich habe diesen Münztyp (noch) nicht in meiner Sammlung, nur eine Manipulation (bewusst erstanden, um die Lücke im Album zu füllen.) =)
      Und ich habe ein 50 Pf Kettenanhänger mit freigestellter (Hintergrund manuell ausgesägt) Gerda Jo Werner mit Eichenpflänzchen.
      Es ist mein Avatar in einem anderen Forum:
      - Erdnuss:
      "Versenkung" ist gut! ^^ Dass ich es noch einmal schaffe ist recht unwahrscheinlich, denn mein Münzwissen ist sehr eingeschränkt und ich besitze keinerlei Kataloge. Also, viel Erfolg der harten Konkurrenz!

      - Afrasi:
      Schön, dass dir mein Avatar gefällt :!:
      Es ist NICHT meine Münze, die ist unerschwinglich, bzw. 120,000.00 CHF habe ich nicht investiert. 8|
      Welche Stadt meinst du als Ursprung? Ich kann nur die Inschrift lesen.
      nbw - "Gold" und nfr - "schön, gut"; vokalisiert "nub-nefer", übersetzt: "gutes Gold".
      Es ist meines Wissens die einzige antike Münze mit Hieroglyphenzeichen.

      - Wolfgang:
      Interessante Informationen zum "Nubnefer"-Goldstater hier und hier.

      Gruß, Doris

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Doris“ ()

    -