Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 81.

  • Benutzer-Avatarbild

    merci....

  • Benutzer-Avatarbild

    Niemand ne Antwort hier drauf bez. verkehrter Randschrift und Randperlen? Nichtsdestotrotz, schon mal Danke im Voraus.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen. Münzhobby kommt gerade zu kurz, deshalb kaum noch in Foren aktiv. Lese aber fleissig mit Demletzt habe ich bei der Durchsicht meiner Kaiser-5er bei einer entdeckt, dass die Randschrift "GOTT MIT UNS" nicht wie normal in Richtung Proträt zeigt, sondern in Richtung Wappen. Ist sowas als Fehlprägung einzuschätzen? Und kam das oft vor? Ich habe zumindest sonst keinen weiteren Kaiserreich 5er mit verkehrter Randschrift entdeckt. Und vor allem..... ist solch ein Zustand Wertsteigernd? …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ischbierra: „Bei der Österreichischen Münze sind die Kratzer absichtlich. Man nennt sie Justierspuren. Wenn der Schrötling zu viel Silber hatte, wurde etwas abgefeilt, damit das Normgewicht wieder stimmte. Gruß ischbierra“ Ok, ich dachte aber immer das die Justierspuren legdiglich Abfeilungen am Rand wären...solch etwas wie da ist ja fast schon Barbarei

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von justus: „Zitat von Smilee: „3. Doch noch ein feiner Römer (Maximianus Nob Caes, das Prachtstück ist noch nicht komplett restauriert...muss noch Belag entfernen).... nur was das "KA" bedeutet hab ich noch nicht raus...etwa Cyzicus???“ Münzstätte Cyzicus für Galerius, nicht Maximianus ... Mintmark KA. RIC VI Cyzicus 11b; Sear 14342.“ ah, ok, aber auf der Münze ist doch eindeutig Maximianus lesbar (vor dem NOB CAES), oder bilde ich mir das nur ein? Und wie lauten die Buchstaben vor MAX...…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen. Die Zeit fehlt mir einfach in den letzten Monaten forumstechnisch mitzumachen, schaue aber immer mal wieder vorbei. Diesmal keine Römer (naja, vielleicht doch den einen oder anderen ), aber mal 2 Grundsatzfragen: 1. Hat jemand Erfahrungen als Verkäufer mit Saalauktionen? Lohnt sich das? Oder eher weniger wegen dem "Abgeld"? Lieber einen der Grossen, Bekannten (HBA, Teutoburger, Wago, Künker usw.) oder besser einen kleineren Anbieter/Saalauktionatoren 2. Oft stelle ich auf Münzen …

  • Benutzer-Avatarbild

    Vor-Römer??

    Smilee - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    bei der schlecht erkennbaren, kann ich auch nur auf der einen Seite einen Lorbeerkranz erkennen, auf der anderen Seite meine ich einen Kopf zu erkennen, jedoch ist das bild verkehrt und hier "auf dem Kopf" und um 180 Grad verdreht. Evtl. kriege ich noch bessere Bilder hin. Gruss

  • Benutzer-Avatarbild

    ok, so werde ich es die Tage mal versuchen. Danke+Gruss

  • Benutzer-Avatarbild

    Vor-Römer??

    Smilee - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    Na gut, konnte es nicht lassen 2 weitere Münzen mal genauer zu bestimmen. Bin mir nicht sicher...aber könnten das ganz frühe Sizilaner sein? Vor allem das Exemplar mit der Blüte bzw. Korn? Kann es nicht genau identifizieren, und auf der anderen Seite noch weniger. Könnte aber solch ein AE Hemilitron sein? --> ma-shops.com/zufahl/item.php5?id=6874 Und der Ochsen-Zizilianer sollte dieser hier sein? --> ma-shops.com/saenn/item.php5?id=5468 Falls ich mich täusche, bitte um Berichtigung, ansonsten um…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, irgendwie fehlt zur Zeit die Zeit hier öfter reinzuschauen...nichtsdestotrotz lese ich zumindest mit. Aber bis ich mich wieder mal ein paar Römer widmen kann, habe ich zwischendurch auch mal anderes Münzmaterial bei mir mal wieder sortiert, gesichtet, bestimmt oder einfach nur überlegt "was tun". Habe in diesem Falle eine grosse Kupfermünze (5 Heller-1908-DOA) mit reichlich "Bewuchs" drauf. Nun frage ich mich....reinigen, oder so lassen (der Authentizität wegen)? Wenn reinigen, d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Rand eines Thalers

    Smilee - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    Ja, das mache ich mal bei Gelegenheit...weitere Bilder. Gewicht ist ca. 27,55 Gramm, Durchmesser ca. 42 mm. Also im Toleranzbereich eines echten Talers.... habe auch definitiv 2 Originale von der Sorte. Aber bei dem Exemplar denke ich, es ist nicht echt das gute Stück, obwohl mit ziemlicher Sicherheit aus Silber. Mir ging es in erster Linie darum (unabhängig was für eine Münze es ist, also erstmal unvoreingenommen ), ob es sein kann, das bei einem Originaltaler ein "überstehender" Rand, wenn den…

  • Benutzer-Avatarbild

    Rand eines Thalers

    Smilee - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    Keiner ne Idee oder Meinung bzw. Wissen zu dem Thema?

  • Benutzer-Avatarbild

    Endlich mehr Römer ;-)

    Smilee - - Römische Münzen

    Beitrag

    Juhuuu das les ich gern, wertvoller und vor allem interessanter Wenn schon ein "normaler" dieser Sorte mit 30-80€ gehandelt bzw bepreist werden, dürfte diese Fehlprägung ja evtl. sogar eine dreistellige Summe Wert sein? Wobei das grad eh keine Rolle spielt....das fehlende I hats mir nun eh angetan Beim Galerius ist von Silberanteil sichtbar gar keine spur. Bei 5% ja auch unmöglich...hätte man sich ja ganz sparen können Aber nun weiss ich zumindest was das KA bedeutet, was mir auch nicht bekannt …

  • Benutzer-Avatarbild

    Endlich mehr Römer ;-)

    Smilee - - Römische Münzen

    Beitrag

    Zitat von justus: „Nr. r Das zweite I fehlt nicht, sondern wurde vom Legendenschneider lediglich zu eng ans M graviert -----> MI L I T V M. Schau mal genau hin. IMHO keine Fälschung, sondern ein etwas scharf gereinigter zeitgenössischer AR-Antoninian. Aber nichts desto trotz ein sehr schönes Stück !!! :thumbsup:“ Hmmm....da hab ich wohl echt noch nicht das Auge dafür, weil für mich sieht das M als M aus, ohne angeklebtes I Wenn ich das letzte M vergleiche, so sehen auch diese für mich gleich aus…

  • Benutzer-Avatarbild

    Rand eines Thalers

    Smilee - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    passt schon, hab ja grad Zeit, dennoch danke

  • Benutzer-Avatarbild

    Rand eines Thalers

    Smilee - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    Kurze Frage... kann es vorkommen, das es am Rand einer grossen, alten Münze (in diesem Falle Thaler) solch eine Falz bzw. umgehämmertes, überschüssiges Metall vom Rand geben kann? Wenn ja, wurde das so praktiziert, wenn nach der Prägung um den Schrötling herum winzige, überschüssige, dünne Metallreste über hingen, dass diese einfach "umgebogen" und an Rand gehämmert wurden? Oder ist das eher ein eindeutiges Indiz einer Fälschung? Danke+Gruss

  • Benutzer-Avatarbild

    Endlich mehr Römer ;-)

    Smilee - - Römische Münzen

    Beitrag

    Zunächst mal "N Guts Neues"... War lange nicht mehr am Start hier, aber die Zeit hatte es mir leider nicht erlaubt. Jetzt ein paar Tage Urlaub, und hab mich nun gleich wieder ein paar alten Römer gewidmet die ich entweder noch nicht bestimmen konnte, oder weitere Infos dazu gern hätte. Habe wieder jeweils 2 Bilder pro Münze. Zunächst mal ein grün patinierter: 1. (6813+6825) Das dürfte ein Gallienus sein, obwohl ich bei den Buchstaben nicht viel deuten konnte, habe ich diesen anhand vom "Greif" i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sind 5 Baht aus Thailand mit dem im Oktober verstorbenen König Bhumibol Sammlerwert ist nicht gegeben... aber der ist noch gültig und ca. 7 Eurocent wert.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Münzen von Brandenburg-Preußen

    Smilee - - Altdeutschland

    Beitrag

    von mir auch... gruss

  • Benutzer-Avatarbild

    Sachsen und mehr

    Smilee - - Altdeutschland

    Beitrag

    Zitat von ischbierra: „oder auch der :acsearch.info/search.html?id=478111 Jedenfalls einer der Päpste.“ Suuuuuuper....vielen Dank. Das ist wirklich so ne heilige Münze Und auf der Kreuzseite ist auf meiner wie bei den beiden gezeigten auch "PETRVS" zu entziffern, und auf der Schlüsselseite....jetzt wo es ne Richtung gibt "PONT MAX", und somit ist die Zahl davor VIII, und da davor könnte es auch "BANVS" heissen...also URBANVS.... wenn das "N" wirklich ein "N" ist (was für mich zunächst eher wie e…

-