Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 896.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wende dich einfach mal unverbindlich mit Photos, genauen Gewichts- und Durchmesserangaben an Münzhändler wie Dr. Busso Peus, Künker, Naumann usw. Sie werden dir sagen, was das Stück in einer E- oder Saal-Auktion erbringen kann. muenzenwoche.de/de/page/23

  • Benutzer-Avatarbild

    Interessantes Stück. Es handelt sich vermutlich entweder um eine zeitgenössische Imitation eines römischen Aureus/Solidus (Contemporary Indian imitation) aus dem vorderasiatischen Raum. Zeitraum: ca. 3. Jahrhundert n. Chr. Also so etwas wie eine "antike" Fälschung und somit ca. 1700 Jahre alt. Portrait und Legende/Umschrift sind fiktiv, d. h. die Legende besteht nur aus willkürlich zusammengestellten Buchstaben/Zeichen/Symbolen. Büste vermutlich Kaiser aus der Severerzeit oder später. Diese Stüc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fotografiern von Münzen

    justus - - Sonstige Themen um Münzen

    Beitrag

    Lieber Ulrich Werz, vielen Dank für ihre Anleitung zur Dokumentation und Fotographie von Fundmünzen. Sie wird vielen Münzsammlern mit Sicherheit wertvolle Tips geben. Ich muss sagen, dass ich immer wieder voller Interesse ihre Veröffentlichungen auf academia.edu (z. B. zu Kalkriese) lese. Auch ihre Arbeit zu "RIC Sonderzeichen für Mac, Windows und Unix" hat mir und vielen weiteren Sammlern viel Freude bereitet und die Münzbeschreibungen zum Teil wesentlich vereinfacht. Grüße justus

  • Benutzer-Avatarbild

    Wertvoll?

    justus - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    Es handelt sich um einen AE Follis mit GLORIA-EXERCITVS-Rückseite aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. aus der Münzstätte Antiochia. Kaiser kann ich nicht erkennen auf Grund der schlechten Photos. Möglich Constantinus I, Constantinus II oder Constantius II. Wert ca. 5- 10 EUR.

  • Benutzer-Avatarbild

    Münzen mit einer helltürkisfarbene Patina sollte man immer nur vorsichtig behandeln. Sie ist sehr empfindlich. Wenn du es dir zutraust, kannst du mit einer spitzen Nadel durch "sanften Druck" versuchen die braune Fundverkrustung zu entfernen. Aber dabei nicht die Patina zerkratzen. 2. Wasser und eine weiche Zahnbürste. Allerdings Münze danach gut trocknen d. h. Wasser entziehen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Sesterz wurde seit der Zeit des Augustus aus Aurichalkum, einer messingähnlichen Kupfer-Zink-Legierung, geprägt. Er hatte in der Regel einen Durchmesser von 27 bis 35 mm, sowie ein Gewicht von ca. 27 – 28 g. Du siehst, dass dies bei deiner Münze nicht der Fall ist. Die grüne Patina deutet jedoch auf eine Kupferlegierung hin. Für ein As (ca. 10 – 29 g) allerdings ist dein Stück wiederum zu schwer. Bleibt meiner Ansicht nach eigentlich nur eine provinzialrömische Prägung aus dem Osten des Impe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Insgesamt 10.000 Münzen Männer entdecken spektakulären Silberschatz aus dem Mittelalter – und behalten ihn für sich Der Traum eines jeden Schatzsuchers: 10.000 Silbermünzen aus dem Mittelalter entdeckten zwei junge Männer aus B aden-Württemberg während einer Schatzsuche. Doch statt den Fund bei den Behörden zu melden, behielten sie die Silbermünzen für sich. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. muenz-board.com/Attachment/871…bb0607bc5362a5aef39edb860 Wie das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Galeone San José - 344 Tonnen Gold- und Silbermünzen: Forscher jagen größten See-Schatz aller Zeiten Vor der Küste Kolumbiens liegt der wohl wertvollste Schatz, der jemals im Meer verloren ging. Gold, Silber und Smaragde gingen in den Fluten des Atlantiks verloren, als am 1708 die spanische Galeone San José versank. Nun soll der Schatz gehoben werden. Doch um den Milliardenschatz tobt ein erbitterter Streit. Ein englisches Geschwader unter Führung des Admirals Charles Wager hatte die spanische G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fehlprägung

    justus - - Altdeutschland

    Beitrag

    Hallo Matze, ein sehr schönes Beispiel für eine Fehlprägung. Wenn ich mich nicht irre, so gab es im 18. Jahrhundert keine Hammerprägung mehr. Umso erstaunlich erscheint mir diese Fehlprägung. Ich besitze selbst eine etwas größere Sammlung von römischen und byzantinischen Fehlprägungen. Daher kann ich leider keine Aussage treffen zum Wert deiner Fehlprägung. Aber es würde mich sehr wundern, angesichts der relativen Seltenheit solcher Stücke, wenn der Fehler nicht zur Wertsteigerung führen würde. …

  • Benutzer-Avatarbild

    Ursprung des geheimnisvollen 2,700 Jahre alten Carambolo-Goldschatzes enthüllt. Eine neue Analyse enthüllt den Ursprung des berühmten Carambolo-Schatzes und hat trotz früherer Behauptungen nichts mit Atlantis zu tun. Origin of Mysterious 2,700-Year-Old Gold Treasure Revealed. New analysis unveils the origin of the storied Carambolo Treasure, and despite previous claims, it has nothing to do with Atlantis. muenz-board.com/Attachment/870…bb0607bc5362a5aef39edb860 The Carambolo Treasure consists of…

  • Benutzer-Avatarbild

    Unusual climate during Roman times plunged Eurasia into hunger and disease UNIVERSITY OF HELSINKI—A recent study published in an esteemed academic journal indicates that volcanic eruptions in the mid 500s resulted in an unusually gloomy and cold period. A joint research project of the Chronology Laboratory of the Finnish Museum of Natural History and Natural Resources Institute Finland (Luke) suggests that the years 536 and 541-544 CE were very difficult for many people. popular-archaeology.com/…

  • Benutzer-Avatarbild

    Grabungen in Hermeskeil - Ein Glücksfund für die Archäologen Die achte Grabungskampagne in dem ehemaligen römischen Militärlager steht kurz vordem Abschluss. Die Archäologen fanden unter anderem eine Latrine. Sie soll Aufschluss über Ernährung und Krankheiten der Soldaten geben. Anhand der gefundenen Latrine können Krankheiten und Ernährung der Soldaten untersucht werden. Das ermöglichen naturwissenschaftliche Untersuchungen. Die Archäologen haben sich in diesem Jahr unter anderem mit der Wasser…

  • Benutzer-Avatarbild

    Grabungen am Trierer Amphitheater erstmals komplett dokumentiert Aufarbeitungvon Altgrabungen gewinnt immer mehr an Bedeutung – Grundlagenforschung der Universitäten legt Basis für Erhalt des kulturellen Erbes Es ist eines der ältesten Ausgrabungsobjekte in Deutschland: das römische Amphitheater in Trier, seit 1986 ein Monument des UNESCO-Weltkulturerbes Trier. Das Amphitheater wurde im späten 2. Jahrhundert n.Chr. von den Römern als Kampf- und Hinrichtungsstätte gebaut und bot Platz für etwa 18…

  • Benutzer-Avatarbild

    focus.de/wissen/mensch/geschic…-entdeckt_id_8770496.html Wikinger-SilberschatzSchatz des Dänenkönigs Blauzahn auf Rügen entdeckt muenz-board.com/Attachment/870…bb0607bc5362a5aef39edb860

  • Benutzer-Avatarbild

    Münze bestimmen

    justus - - Identifikation von Münzen

    Beitrag

    dto.

  • Benutzer-Avatarbild

    Auf dieser Münze ist keine 'Wertkugel' abgebildet. Die Erhöhung mag alles mögliche sein, Stempelbruch, Korrosion oder weiß Gott was !!! Wertkugeln zur Kennzeichnung des Wertes einer Bronzemünze gab es nur in der Zeit der Republik. Hier handelt es sich - wie ich bereits oben festgestellt habe - um einen Sesterz des Severus Alexander. Wozu schreibe ich eigentlich "RIC 0495" dazu ??? Wenn man nämlich unter wildwinds.com oder anderswo >>RIC 495<< eingibt, findet sich die unten stehende Beschreibung …

  • Benutzer-Avatarbild

    4 Pfennig 1676 CS Berlin Brandenburg-Preußen Friedrich Wilhelm 1640-1688 ma-shops.de/olding2/item.php?i…3-lA4CEAQYBCABEgJPlvD_BwE

  • Benutzer-Avatarbild

    4 Pfennig 1676 CS Berlin Brandenburg-Preußen Friedrich Wilhelm ma-shops.de/olding2/item.php?i…3-lA4CEAQYBCABEgJPlvD_BwE

  • Benutzer-Avatarbild

    Vermutlich ein Sesterz des Severus Alexander - RIC 0495 ?

-